Ausbildungs- und Arbeitsplätze

EBERSBURG-THALAU. Landrat Bernd Woide hat die Bemhungen der Firma Mbel Punkt im Ebersburger Ortsteil Thalau gelobt, wohnortnahe Ausb

EBERSBURG-THALAU. Landrat Bernd Woide hat die Bemhungen der Firma Mbel Punkt im Ebersburger Ortsteil Thalau gelobt, wohnortnahe Ausbildungs- und Arbeitspltze zu erhalten. Dies sei ein wichtiger Beitrag zur Sicherung der wirtschaftlichen Existenzfhigkeit und damit der Lebensqualitt im lndlichen Raum, betonte Woide zum Abschluss eines Besuchs des Einrichtungshauses, dem ein Kchenstudio und eine Schreinerei angegliedert sind. Auch auerhalb des Oberzentrums Fulda mit den Stadtrandgemeinden Petersberg, Knzell und Eichenzell hat die Wirtschaftsregion Fulda leistungsfhige Betriebe vorzuweisen.

Das Unternehmen, das sich in der fnften Generation im Familienbesitz befindet, hat 35 Arbeitskrfte beschftigt. Diese kommen berwiegend aus Thalau und den umliegenden Drfern. Einen Schwerpunkt des Warensortiments bilden Kchen. Auch wird in Fulda das Kchenstudio Kchenprofi in der Nhe des Rosenbads betrieben. Als weitere wichtige Standbeine knnen Massivholzmbel, Bro- und Ladeneinrichtungen sowie Sonderanfertigungen gelten, wofr begehbare Kleiderschrnke nur ein Beispiel sind. Insgesamt verfgt Mbel-Punkt als Komplettausstatter ber eine Ausstellungsflche von knapp 7.000 Quadratmeter.

Schautag an jedem ersten Sonntag im Monat

Die Firmeninhaber Tanja und Dietmar Link berichteten ber die vielfltigen Aktivitten, potentielle Kunden anzusprechen und bei ihnen die Bereitschaft fr eine Fahrt nach Thalau zu wecken. So hat das Mbelhaus an jedem ersten Sonntag im Monat geffnet, damit sich Interessenten unverbindlich informieren knnen, ohne dass ein Verkauf stattfindet. Zustzlich gibt es pro Jahr zwei verkaufsoffene Sonntage, die mit Sonderveranstaltungen wie einem Oldtimertreffen mit 2.500 Teilnehmern verbunden sind. Zu den weiteren Marketingmanahmen zhlen beispielsweise Infotafeln am Straenrand, aber auch Tankgutscheine.

Als alt eingefhrtes Familienunternehmen hat das Einrichtungshaus berdurchschnittlich viele Stammkunden, die Qualitt, Funktionalitt und Design der Mbel zu schtzen wissen. Ein groes Plus ist die Schreinerei, von der fast jeder Einrichtungswunsch verwirklicht werden kann. Die rumlichen Gegebenheiten bieten die Mglichkeit neben Wohn-, Schlaf- und Esszimmern auch 50 bis 60 Kchen in einer Ausstellung zu prsentieren. Hinzu kommen 25 Kchen, die in Fulda gezeigt werden. Eine optische Vorstellung, wie die knftige Wohnungseinrichtung aussehen soll, ermglichen Computerplanungen in 3-dimensionaler Ausfhrung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Junge Frau prallt unter Drogen auf Parkplatz in anderen Wagen
Fulda

Junge Frau prallt unter Drogen auf Parkplatz in anderen Wagen

Auf dem Parkplatz des „Emaillierwerks Fulda“ rammte eine 19 Jahre alte Fahranfängerin am Dienstagabend mit einem neuen BMW einen Seat und beschädigte zwei weitere Autos.
Junge Frau prallt unter Drogen auf Parkplatz in anderen Wagen
Potenzmittel in Fuldaer Erotikfachmarkt gestohlen
Fulda

Potenzmittel in Fuldaer Erotikfachmarkt gestohlen

Augenscheinlich Betrunkene suchen Fuldaer Erotikfachmarkt heim
Potenzmittel in Fuldaer Erotikfachmarkt gestohlen
Familie Möller: Seit Generationen für den Petersberger Brandschutz engagiert
Fulda

Familie Möller: Seit Generationen für den Petersberger Brandschutz engagiert

Anton, Michael und jetzt Christoph Möller waren und sind in verantwortungsvoller Feuerwehrposition in Petersberg
Familie Möller: Seit Generationen für den Petersberger Brandschutz engagiert
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt
Fulda

Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Noah aus Osthessen war bis vor kurzem Marie. Mit 16 Jahren hat sich der Teenager geoutet.
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.