Auto kracht in Radfahrer

+

Arzell. Eine Pkw-Fahrerin übersah einen Fahrradfahrer und stieß mit ihm zusammen - er wurde schwer verletzt

Arzell. Am Freitag, dem 16. Mai, gegen 18.50 Uhr kam es in Eiterfeld Arzell, auf der Straße "An der Schlierbach", Höhe Husarenstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einer 34jährigen Pkw Fahrerin aus Eiterfeld und einem 46-jährigen Fahrradfahrer aus Schenklengsfeld.  Die Pkw-Fahrerin war mit ihrem Fahrzeug vom Ortskern Arzell aus in Richtung Körnbach unterwegs und wollte links in die Husarenstraße in Arzell abbiegen. Hierbei wurde sie von der Sonne geblendet und übersah dabei den entgegenkommenden Radfahrer.

Beim Zusammenstoß stürzte der Fahrradfahrer und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber zur Abklärung ins Krankenhaus nach Fulda geflogen. An dem Pkw und dem Fahrrad entstand ein Gesamtsachschaden von insgesamt 2.500 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Der Betrüger war auch in Osthessen aktiv. Er hatte sich nach seinen Taten ins Ausland abgesetzt.
Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Himmelsgucker: Neuer Himmelsschauplatz in Nüsttal eröffnet

Vergangenen Freitag war es soweit: Rund 300 Besucher blickten in Hofaschenbach in den Sternenhimmel.
Himmelsgucker: Neuer Himmelsschauplatz in Nüsttal eröffnet

Zwei erlebnisreiche Tage mit Wanderung und Whisky Tasting

Ein erlebnisreiches Wochenende liegt hinter den Gewinnern von Fulda aktuell, die die Whisky Wanderungen in der Rhön und in Schlitz gewonnen haben.
Zwei erlebnisreiche Tage mit Wanderung und Whisky Tasting

Bildungsexperte: Gespräch mit Gunter Geiger vom „Bonifatiushaus“

Gunter Geiger, Direktor des Bonifatiushauses" besuchte Fulda aktuell-Redaktionsleiter Bertram Lenz.
Bildungsexperte: Gespräch mit Gunter Geiger vom „Bonifatiushaus“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.