Mutwilliger Steinschlag beschädigt Pkw auf der A 7 in der Gemarkung Petersberg

+

Autobahnpolizei fahndet nach Fußgänger: Tat ereignet sich am Sonntagmittag gegen 13.40 Uhr

Petersberg - Die Autobahnpolizei Petersberg sucht nach einem Fußgänger, der am Sonntagmittag, 25. März, einen Stein von einer landwirtschaftlichen Überführung der A7,  in Höhe eines großen Getränkelagers, getreten hat. Die Tat ereignete sich gegen 13.40 Uhr.

Das schottersteingroße Geschoss traf die Motorhaube eines Audi A3, der die A7 in Richtung Norden befuhr. Die 46-jährige Fahrerin aus dem Landkreis München beobachtete die Trittbewegung des Fußgängers und nahm kurz darauf den Einschlag auf der Motorhaube war. Der Schaden am Audi wird auf 300 Euro geschätzt.

Schwerer wiegt jedoch die große Gefahr eines solchen Leichtsinns, weshalb neben Unfallaufnahme auch ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr geführt wird. Eine Fahndung nach dem Täter im Umfeld der Überführung brachte keinen Erfolg.

Die Autobahnpolizei Petersberg erbittet deshalb Hinweise zum Fußgänger mittleren Alters, mit dicker Winterkleidung und Mütze, unter der Rufnummer 0661/969560.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heavy-Metal-Konzert: Fuelda Trashers Delieght am 5. Oktober in der Piesel

Die Heavy-Metal-Bands "Accuser" und "Oneslaught" kommen am 5. Oktober in die "Alte Piesel". Die Einnahmen kommen dem Kinder- und Jugendhospiz "Kleine Helden" in Hünfeld …
Heavy-Metal-Konzert: Fuelda Trashers Delieght am 5. Oktober in der Piesel

Sehr viele Ehrenamtliche aus dem Kreis Fulda dabei: Gelungene Großübung "Flinker Frischling" in Wildflecken

Dreitägiger Einsatz nach Hilfeersuchen aus dem Bayerischen bedeutete eine Premiere für den Landkreis Fulda  
Sehr viele Ehrenamtliche aus dem Kreis Fulda dabei: Gelungene Großübung "Flinker Frischling" in Wildflecken

Auftakt zur Deutschen Bischofskonferenz in Fulda

Im Mittelpunkt der Beratungen steht bis Donnerstag eine Studie zum Sexuellen Missbrauch
Auftakt zur Deutschen Bischofskonferenz in Fulda

Sturmopfer: Feuerwehr versorgt gestrandete Reisende im Bahnhof Bad Salzschlirf

Regionalbahn war zwischen Lauterbach und Bad Salzschlirf mit einem auf die Gleise gestürzten Baum kollidiert
Sturmopfer: Feuerwehr versorgt gestrandete Reisende im Bahnhof Bad Salzschlirf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.