Autohaus Kunzmann spendet 5.000 Euro an Fuldaer Tafel

+

Am Donnerstag wurde ein Spendenscheck von 5.000 Euro vom Autohaus Kunzmann an die Fulda Tafel übergeben.

„Wir möchten etwas Gutes tun“, erklärt Uwe Diehm, geschäftsführender Gesellschafter „Kunzmann“. Das Unternehmen spendete jetzt 5.000 Euro an die „Fuldaer Tafel“. „Bei ,Kunzmann’ ist es tolle Tradition, etwas zurückzugeben. Mit ,Daimler’ war eine solche Spende leider nicht möglich“, so „Kunzmann“-Centerleiter Lars Busse. „Von der Region, für die Region“, lautet das Motto beim „Autohaus Kunzmann“. Statt Präsente für die Kunden können sich jetzt hilfsbedürftige Menschen über Unterstützung freuen. Der stellvertretende Vorsitzende der „Tafel“, Uwe Wiencke, dankte „Kunzmann“ im doppelten Sinne. „Wir fahren vier Autos mit dem Stern und erhalten immer eine großzügige Rabattierung. Jetzt werden wir auch noch bei der Spende bedacht, dass freut uns sehr.“

Die „Fuldaer Tafel“ sucht noch nach Helfern und Spendern. Wer etwas spenden möchte kann dies mit folgenden Daten tun: Sparkasse Fulda DE57 5305 0180 0000 0000 55

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Vereine der Region: Ein Tanzverein aus Künzell stellt sich vor.
Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Kinoscout-Rezension: "Mamma mia 2 - Here we go again"

Kinoscout Markus Trott hat sich den Nachfolger des "Abba"-Films "Mamma mia" angesehen und bewertet.
Kinoscout-Rezension: "Mamma mia 2 - Here we go again"

Felicia wird Kinderreporterin im „RS Biosphären-Camp“

Die elf Jahre alte Felicia Röhrig aus Neuhof wird die "Fulda aktuell"-Kinderreporterin im "RhönSprudel Bioshärencamp".
Felicia wird Kinderreporterin im „RS Biosphären-Camp“

"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Viele Geschichten im Schlitzerländer Platt sind am Donnerstag, 26. Juli, 20 Uhr, in Fraurombach zu erleben
"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.