Im Autotest: Der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander: Dieser Familien-SUV ist voll alltagstauglich, rein elektrisch fährt er über 50 Kilometer weit.

Von ACHIM STAHN

Der Mitsubishi Outlander konnte schon immer mit praktischem Gebrauchswert, großem Raumangebot, komfortabler Abstimmung und agil-sparsamen Motoren überzeugen. Die aktuelle Generation (ab 21.990 Euro) packt noch gesteigerten Qualitätseindruck mit hochwertigeren Materialien und eine deutliche Geräuschverringerung oben drauf. Keine Frage, das Design passt und steht ihm gut.

Gleich ins Auge fällt die Frontpartie mit markanten, dreidimensionalen Chromspangen zwischen der Frontschürze und den schlanken Hauptscheinwerfern. Letztere ziehen sich weit bis in die Flanken hinein. Je nach Ausstattung kommt Halogen- oder LED-Technik zum Einsatz, LED-Tagfahrlicht ist integriert.

Kräftig und sparsam ... Der dynamische Auftritt verrät bereits auf den ersten Blick eine der Stärken des 4,7 Meter langen Japaners: kräftige Motorisierung. Neben je einem Benziner und Diesel mit 150 PS steht der Plug-in Hybrid Outlander bereit. Dessen Antriebskonzept ist einzigartig und durchdacht: Zweiliter-Benzinmotor (121 PS) plus zwei Elektromotoren (je 82 PS) vorne und hinten. Rein elektrisch fährt der Wagen unter Idealbedingungen bis zu 52 Kilometer weit. Das reicht für die meisten Berufstätigen völlig aus, ohne zwischendurch nachtanken zu müssen.

Die Gesamtreichweite von Benzin- und E-Motoren liegt bei 800 Kilometern. Aufgeladen wird die Batterie an der ganz normalen Haushaltssteckdose in fünf Stunden, die Schnellaufladung packt es in 30 Minuten. Hausbesitzer mit Photovoltaik-Anlage auf dem Dach speisen überschüssigen Strom in der Batterie, so fährt der Wagen ohne Stromkosten. Damit sich keiner über die Haltbarkeit der Batterie sorgen muss, gibt Mitsubishi acht Jahre Garantie bis 160.000 km Laufleistung. Auch das ist Top! So wie die Preise, sie starten ohne die neue Förderung vom Bund ab 39.990 Euro. Und wer jetzt zupackt, kommt in den Genuss von 6.000 Euro Elektrobonus. Der älteste japanische Automobil-Serienhersteller hält damit ein erstklassiges Angebot bereit.

Raum für Job & Familie Wie schon außen ist auch innen überall die intensive Detailarbeit der Rundumerneuerung mit viel Liebe zum Detail zu sehen und zu spüren. Feinerer Materialeinsatz und sorgfältige Verarbeitung machen das Interieur optisch und funktional wertig. Auch Navigationssystem und Touchscreen sind gut zu bedienen, die Anbindung an das Smartphone ist leicht. Praktisch: Brillenfach im Dachhimmel, der Innenspiegel hat eine automatische Abblendfunktion. Unterwegs fällt sofort der leise Innenraum auf. Quer durchs Fahrzeug waren die Akustiker am Werk um Fahrgeräusche und Vibrationen zu eliminieren. Das macht Reisen noch entspannter, Musik und Unterhaltungen mit Mitreisenden genussvoller.

Alle Fahrwerkskomponenten und die elektrische Servolenkung wurden neu abgestimmt, das sorgt für ein fühlbar präziseres Ansprechverhalten der Federung. Der geräumige und variabel nutzbare Innenraum ist bestens auf jedes Abenteuer vorbereitet – als komfortabler 5-Sitzer oder zweisitziger Transporter mit 1,69 Meter langer, durchgehend ebener Ladefläche und maximal 1.602 Liter Gepäckraumvolumen. So werden auch Fahrräder problemlos transportiert.

Gut bestückt ... Zur umfassenden Sicherheitsausstattung gehören sieben Airbags inklusive Fahrer-Knieairbag, Isofix-Kindersitzverankerungen in der 2. Sitzreihe (äußere Sitze) oder Berganfahrhilfe. Modernste Assistenzsysteme hat die beste Ausstattung „TOP“ (ab 50.990 Euro) an Bord – von adaptiver Tempoautomat und Auffahrwarnsystem bis Spurhalteassistent. Gefallen hat uns auch der 360-Grad-Monitor. Der zeigt den SUV aus der Vogelperspektive, erleichtert Rangieren und Parken in beengter Umgebung. Lederausstattung oder Premium-Soundsystem sind im Top ebenfalls an Bord.

Fazit: Der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander ist ein rundum gelungener Familien-SUV mit eindrucksvoller Optik, reichlich Platz, leistungsfähigem Allradantrieb, hoher Funktionalität und wertigem Auftritt. Auch Preise und lange Garantien sind sehr gute Argumente. Ohne Strom nachtanken zu müssen, genügt seine elektrische Reichweite völlig für die meisten Berufspendler vom Land. Und jede Menge Kosten spart das auch.

Unser Testurteil

Erstklassig

• üppiges Platzangebot

• 5 Jahre Garantie (Batterie: 8 Jahre)

• leiser Innenraum

• hoher Sicherheitsstandard

• optisch ein Hingucker

• ausreichende elektrische Reichweite

• leichtes Stromnachtanken

• hochwertige Ausstattung

• vergleichsweise günstiger Preis

Geht noch besser

• Einklemmschutz an den Scheiben

• rote 30/50-km/h-Markierung fehlt

TECHNISCHE DATEN

• Modell: Mitsubishi Plug-in-Hybrid Outlander

• Antrieb: permanenter Allradantrieb

• Benziner: 2.0 Liter Vierzylinder

• Leistung: 89 kW/121 PS

• Drehmoment: 190 Nm (4.500 U/min)

• E-Antrieb: 2 x 82 PS

• Drehmoment: 195 Nm sofort ab Start

• Getriebe: Automatik

• CO2-Emission: 42 g/km

• 0-100 km/h: 11,0 Sekunden

• Höchsttempo: 170 km/h (begrenzt)

• E-Reichweite: bis 52 km/h

• Zuladung: 420 Kilogramm

• Anhängelast: 1.500 Kilogramm

• Tankinhalt: 45 Liter

• Kofferraum: 463 bis 1602 Liter

• Preis: ab 39.990 Euro

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tannenduft, Glühwein und schöne Stunden: Weihnachtsmarkt in Fulda eröffnet

Am heutigen Abend wurde der Weihnachtsmarkt in Fulda feierlich eröffnet. Bis zum 23. Dezember können die Besucher die weihnachtliche Stimmung genießen.
Tannenduft, Glühwein und schöne Stunden: Weihnachtsmarkt in Fulda eröffnet

Über 1.000 Besucher bei den 24. Fuldaer Energiesparwochen 

17 Veranstaltungen rund um Themen des Energiesparens im Alltag / Klimaschutz im kommenden Jahr im Fokus
Über 1.000 Besucher bei den 24. Fuldaer Energiesparwochen 

Nach Vandalismus: Storchennest in Großenlüder steht wieder

Gute Zusammenarbeit von regionalen Umweltschützern und der Fuldaer "RhönEnergie" 
Nach Vandalismus: Storchennest in Großenlüder steht wieder

40-jähriger Fuldaer durch Hammerschläge schwer verletzt

36 Jahre alter Mann aus Petersberg kurze Zeit nach der Tat festgenommen / Motiv wohl in persönlichen Streitigkeiten zu finden
40-jähriger Fuldaer durch Hammerschläge schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.