Bahnschranke senkte sich, Autofahrerin fuhr dagegen

+
Unfall am Bahnübergang Löschenrod.

Weil sie das rote Blinklicht an einer Bahnschranke bei Löschenrod ignorierte, verunfallte eine Frau mit ihrem Pkw.

Eichenzell - Lediglich Sachschaden entstand gestern Nachmittag, gegen 14 Uhr, bei einem Unfall am Bahnübergang auf der Kreisstraße 58 zwischen Bronzell und Löschenrod. Eine 59-Jährige aus Petersberg befuhr mit ihrem PKW den Übergang trotz roten Blinklichts.

Als die Fahrerin des VW-Golfs die sich senkende Halbschranke auf der Gegenfahrbahn bemerkte, setzte die Frau erschrocken zurück. Dabei rammte sie die bereits geschlossene Halbschranke auf der rechten Fahrbahnseite, welche durch den Aufprall abriss. Die Heckscheibe des PKW wurde infolgedessen komplett zerstört. Wie die geschockte 59-Jährige der Bundespolizei sagte, sei sich durch die Sonne geblendet worden.

Wegen des Unfalles entstanden für drei nachfolgende Züge geringe Verspätungen. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden.

Hinweise der Bundespolizei:

• Der Schienenverkehr hat am Bahnübergang immer Vorrang, denn der Bremsweg eines Zuges ist wesentlich länger als der eines Autos.

• Ob Blinklicht oder Dauerlicht am Bahnübergang: Rot bedeutet immer Stopp, auch wenn die Schranke noch geöffnet ist. Wer diese Gefahrenzeichen missachtet, riskiert sein eigenes Leben und gefährdet andere.

• Schlechte Sicht durch die tief stehende Sonne oder beispielsweise Ablenkung durch Musik oder Handyklingeln waren bisher Ursachen von Unfällen.

• Im Zweifelsfall Radio ausschalten, anhalten und Fenster öffnen, um das akustische Signal der Schrankenanlage oder den Achtungspfiff des Zuges wahrnehmen zu können. Ein prüfender Blick kann Leben retten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Meisterdiebinnen: Ocean’s Eight in der CineLady

Mit Fulda aktuell Karten für die CineLady gewinnen.
Meisterdiebinnen: Ocean’s Eight in der CineLady

Auffahrunfall wegen angeblichen Fehlverhaltens eines Radfahrers in Burghaun

Durch das Abbremsen wegen eines Radfahrers kam es zu einem Auffahrunfall mit zweifachem Totalschaden.
Auffahrunfall wegen angeblichen Fehlverhaltens eines Radfahrers in Burghaun

"Senioren sind auf Zack": Am Dienstag in Hünfeld

Aufklärungskampagne des Polizeipräsidiums Osthessen macht am 19. Juni ab 14 Uhr in der "Stadthalle Kolpinghaus" in Hünfeld Station
"Senioren sind auf Zack": Am Dienstag in Hünfeld

Klartext: Schul-Endspurt

Redakteur Christopher Göbel beschäftigt sich mit den letzten Schultagen der Kinder vor den Sommerferien.
Klartext: Schul-Endspurt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.