Bahnunterführung in Flieden wieder abgesoffen

+

Erneut großes Ärgernis für Bahnreisende: Kaum trockenen Fußes zu den Gleisen zu gelangen.

Flieden.  Heute Morgen hatten wohl alle Bahnreisenden in Flieden nasse Füße, denn in der Unterführung stand an drei Stellen - am Zugang zur Unterführung und vor jedem Aufgang zu den Gleisen - jeweils eine riesig Pfütze, die mehrere Quadratmeter groß war.

Dieses Wasserloch war in der Mitte wohl fast zehn Zentimeter tief, am Rand mindestens noch fünf Zentimeter, so dass man als Bahnreisender keine Chance hatte, trockenen Fußes daran vorbei zu kommen.  Diese Situation mit den Pfützen gab es schon drei bis vier Mal in diesem Jahr, nur noch nie so extrem.

Ich nehme an, dass die erforderliche Pumpe, welche das Wasser aus der "Tiefe" auf Kanalhöhe pumpt, nicht funktioniert. Außerdem kann man sehen, dass fast alle Abwasserrinnen stark mit Schmutz gefüllt sind. Seit mehereren Monataten ist es mir auch schon bewusst, dass ein Piepston aus dem Raum - am Eingang zur Unterführung - ertönt. Dies scheint aber keinen bei der Bahn zu interessieren. Vielleicht hat dies ja mit dem Wasser zu tun. Ich weiß, dass sich in dem Raum eine Pumpe befindet.  Ich teile Ihnen das in der Hoffnung auf eine Verbesserung für alle mit, die den Bahnhof in Flieden nutzen", schrieb unser Leser Markus Möller aus Flieden.

Ein anderer Betroffener, Dirk Leitschuh, teilte uns Folgendes mit:

Heute Morgen steht die Bahnunterführung in Flieden massiv unter Wasser.Schüler und Pendler sind entweder mit komplett nassen Schuhe und Strümpfenzum Zug gelangt oder Sie sind auf andere Alternativen umgestiegen.

Heute um 7:20 Uhr sind mir auf dem Weg zum Bahnhof viele Zugreisendewieder entgegengekommen. Viele Schüler standen vor der Unterführungund haben per Telefon die Elterntaxis aktiviert und einige sind Barfußdurch das Wasser gelaufen. Mit dem Fahrrad bin ich durchgekommen und habe die Zugbegleiter informiert.  Diese hatten telefoniert und mir mitgeteilt, dass die Feuerwehr zum Abpumpen käme. Meine Frau war gerade am Bahnhofund konnte noch keine Aktivitäten feststellen.  Vielleicht kann die Gemeinde Flieden helfen, ich befürchte, dass die Schüler und Pendler sonst auch am Nachmittag wieder durch das Wasser müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

65 Meisterbriefe bei der Kreishandwerkerschaft

Fulda. Zumindest fr 65 junge Meisterinnen und Meister, die im Rahmen der Meisterfeier 2009 im Gemeindezentrum Knzell von Kreishandwerksmei
65 Meisterbriefe bei der Kreishandwerkerschaft
Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann
Fulda

Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann

Wegen des Coronavirus fallen für freischaffende Künstler wie die Fuldaer Sopranistin Christina Rümann sämtliche Einnahmen weg.
Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann
1,7 Promille: 17-Jähriger attackiert in Fulda Bundespolizisten
Fulda

1,7 Promille: 17-Jähriger attackiert in Fulda Bundespolizisten

Mit rund 1,7 Promille ging am Sonntag ein 17-Jähriger aus Hauneck (Kreis Hersfeld-Rotenburg) im Bahnhof Fulda auf zwei Bundespolizisten los.
1,7 Promille: 17-Jähriger attackiert in Fulda Bundespolizisten
Kristin Heil in KRABAT: Herzklopfen auf der Festspielbühne
Fulda

Kristin Heil in KRABAT: Herzklopfen auf der Festspielbühne

Kristin Heil ist die Kantorka im Bad Hersfelder KRABAT von Joern Hinkel.Ihre erste Hauptrolle ist auf der Bühne der Stiftsruine etwas ganz besonderes.
Kristin Heil in KRABAT: Herzklopfen auf der Festspielbühne

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.