Ball der Stadt Fulda 2020

Tanzen, feiern, fröhlich sein – ein gesellschaftliches Highlight der Barockstadt.

Fulda - „Sternenglanz und Narrenfreude, steh‘n an erster Stelle heute. Ihr strahlt in euren schönen Roben, heller als die Sterne droben, weshalb den Ballsaal ich erkläre, zum hellsten Stern der Stratosphäre“, so Sternenprinz Harald der 79. von Fulda. Die „Fuldaer Karneval-Gesellschaft“ (FKG) lud zum alljährlichen Ball der Stadt Fulda, in die Orangerie ein. In festlicher Kleidung, beeindruckenden, glamourösen Ballkleidern und stilvollem Ambiente, feierten und tanzten viele Gäste neben dem Prinzen, seinem Prinzenmariechen, Adjutanten und dem Schirmherrn der „Föllsch Foaset“ Oberbürgermeister Dr. Wingenfeld.

Ball der Stadt Fulda 2020

 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In Erinnerungen schwelgen: Musical-Evergreens begeisterten

Songs aus zahlreichen Musicals mit versierten Solisten und Newcomern aus Fulda sowie eine Auszeichnung gab es am Freitagabend in der Orangerie.
In Erinnerungen schwelgen: Musical-Evergreens begeisterten

Bildergalerie: Musical-Evergreens in der Fuldaer Orangerie

Songs aus zahlreichen Musicals mit versierten Solisten und Newcomern aus Fulda sowie eine Auszeichnung gab es am Freitagabend in der Orangerie.
Bildergalerie: Musical-Evergreens in der Fuldaer Orangerie

Gehört der Tod noch zum Leben? Bestatter, Pfarrer und Notar im FULDA AKTUELL-Gespräch über Bestattungs- und Trauerkultur

Gehört der Tod noch zum Leben? Bestatter, Pfarrer und Notar im FULDA AKTUELL-Gespräch über Bestattungs- und Trauerkultur

Rund um Pflege:  "Fulda aktuell"-Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

Treffen mit dem zuständigen  Minister am Rande der CDU-Klausur in Künzell
Rund um Pflege:  "Fulda aktuell"-Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.