Bargeld aus Opferstock gestohlen

+

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Fulda - Insgesamt zwei Kirchen in Fulda und Petersberg suchten unbekannte Diebe am Sonntag (17.05.) zu den allgemeinen Kirchenöffnungszeiten auf.

Zwischen 8 und 21 Uhr begaben sich die Unbekannten in eine Kapelle in der Straße "Am Ziegelberg", hebelten die Tür des dortigen Opferstocks auf und entwendeten daraus eine geringe Summe Bargeld. In der Goerdelerstraße versuchten die Täter zwischen 12 und 18 Uhr den Opferstock der Kirche aufzubrechen, jedoch vergebens.

Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht ist derzeit nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Rumänischer Lkw-Fahrer tickt aus und wird festgenommen
Fulda

Rumänischer Lkw-Fahrer tickt aus und wird festgenommen

Lkw-Fahrer aus Rumänien bremst Kollegen aus, Fährt Shclangenlinien auf der Autobahn und widersetzt sich Polizeibeamten.
Rumänischer Lkw-Fahrer tickt aus und wird festgenommen
Für eine gesunde Pflanze: Familie Kersten steht für nachhaltige Landwirtschaft
Fulda

Für eine gesunde Pflanze: Familie Kersten steht für nachhaltige Landwirtschaft

Die Bauernfamilie Kersten aus Maberzell steht für nachhaltige Landwirtschaft und möchte für gesunde Pflanzen aus der Region sorgen.
Für eine gesunde Pflanze: Familie Kersten steht für nachhaltige Landwirtschaft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.