Das barocke Fulda – ein Weihnachtstraum

Vom 28.11. bis 23.12. öffnet der Weihnachtsmarkt in Fulda wieder seine Tore.

Fulda. Die Gebäude sind in festliches Licht getaucht, die Häuser weihnachtlich geschmückt und der Weihnachtsmarkt lockt mit allerlei Leckereien – auch im Winter und besonders in der Vorweihnachtszeit ist Fulda ein beliebtes Reise- und Ausflugsziel. Denn neben der schönen Atmosphäre des alten Stadtkerns lockt der zauberhafte Charme des Weihnachtsmarktes die Besucher aus Nah und Fern. Vom 28. November bis 23. Dezember laden viele hübsche Stände Jung und Alt zum Bummeln und Verweilen ein.

Umfangreiches Programm – Für jeden etwas dabei

"Ob man noch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk kaufen, sich mit Freunden treffen oder sich einfach in mitten der Buden in Weihnachtsstimmung bringen will – der Fuldaer Weihnachtsmarkt ist eine wunderschöne Einstimmung auf das kommende Fest", ist sich Oberbürgermeister Gerhard Möller sicher. Dabei erwartet die Besucher neben den klassischen Köstlichkeiten und Weihnachtsangeboten an den Ständen ein umfangreiches Programm, das mit der Eröffnung des Marktes durch den Fuldaer Oberbürgermeister Möller am 28. November beginnt und am 23. Dezember endet. Auftritte der Fuldaer Turmbläser, adventliche Orgelmusik, Konzerte diverser Musikvereine, Darbietungen von Theaterstücken, Bands und Chöre - bei den über 40 Veranstaltungen wird viel geboten und da ist sicher für jeden Geschmack das Richtige dabei. Das aktuelle Rahmenprogramm finden Sie unter www.fulda.de und in der Tourist-Information der Stadt Fulda.

Eine zauberhaft barocke WeihnachtBarocke Weihnachtsengel begegnen Ihnen täglich auf dem Weihnachtsmarkt und verbreiten frohe Weihnachtsstimmung.

Kinderprogramm

Der Fuldarer Weihnachtsmarkt ist für Groß und Klein ein wahres Erlebnis. Deswegen dürfen gerade die jungen Gäste nicht zu kurz kommen. In diesem Jahr fasziniert wieder das Traumtheater Kleinsassen mit seinen Puppenspielen Familien mit Kindern und alle, die im Herzen jung geblieben sind. Die speziellen Kinderführungen zum Thema Weihnachten werden für Kindergärten, Schulklassen, Gruppen und Familien angeboten. Sie können an einem der angegebenen Termine ohne Anmeldung teilnehmen oder Ihren Wunschtermin buchen. "Frau Hoys und das Weihnachtsfest" ist für Kinder zwischen 5 – 9 Jahren geeignet und findet samstags um 11.00 Uhr im Vonderau Museum statt. Für Kinder von 5 – 11 Jahren wird in den historischen Räumen des Stadtschlosses "Hofleben im Wandel der Jahreszeiten" sonntags um 11.00 Uhr angeboten.(Buchung und Information beim Tourismus und Kongressmanagement Fulda, Tel.: 0661 102-1814, E-Mail: tourismus@fulda.de oder unter www.tourismus-fulda.de).

Der Nikolaus kommt!

Am 06. Dezember ist es soweit: mit einer geschmückten Kutsche und einem großen Sack voller Nüsse, Mandarinen und Süßigkeiten kommt der Nikolaus auf den Weihnachtsmarkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vier Verletzte: Schwerer Verkehrsunfall bei Hilders

Am Sonntagnachmittag, 16. Februar, kam ein 36-Jähriger mit seinem Audi auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem entgegenkommenden Hyundai zusammen.
Vier Verletzte: Schwerer Verkehrsunfall bei Hilders

Führungswechsel auf Hessens höchstem Berg

Florian Heitmann und Susanne Büttner übernehmen die Betriebsleitung der Ski- und Rodelarena Wasserkuppe.
Führungswechsel auf Hessens höchstem Berg

Betrunken und ohne Führerschein: 16-jähriger Fuldaer schrottet Audi

Sonntagmorgen, 16. Februar, überredete ein 16-Jähriger den 18-jährigen Fahrzeughalter zu einer nächtlichen Spritztour, die nach einem Überschlag vor einem Baum endete.
Betrunken und ohne Führerschein: 16-jähriger Fuldaer schrottet Audi

Bemerkenswerte Woche: Die Tage der Rückzüge

Zwischenruf von "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz
Bemerkenswerte Woche: Die Tage der Rückzüge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.