´bauen 2010´

Fulda. Umfassende Informationsbrse und hochkartiges Forum der Kompetenz fr Fachleute, Bauinteressenten und Gartenfreunde

Fulda.Umfassende Informationsbrse und hochkartiges Forum der Kompetenz fr Fachleute, Bauinteressenten und Gartenfreunde ist die 19. Fachausstellung bauen 2010" vom 25. bis 28. Mrz auf der Messe Galerie in Fulda. Unternehmen knnen brigens jetzt noch bei der Messe Fulda GmbH Prsentationsflchen mieten.

Seit 1991, ein Jahr nach der Deutschen Einheit, schreibt diese Messe Erfolgsgeschichte. Als Leistungsschau vieler Fachbetriebe wurde sie zur unverzichtbaren Plattform fr Investition, Finanzierung, Innovation, Sanierung, Renovierung, Restaurierung und Gartengestaltung. Diese Welt des Bauens" rechtzeitig vor dem Start der Bausaison ist nach den Worten von Dieter Udolph, Geschftsfhrer der Messe Fulda, auch ein wichtiges Marketinginstrument vor allem in der derzeitigen wirtschaftlichen Situation. Deshalb sei es fr alle, die sich mit dem Thema Bauen befassen, ein Muss, sich whrend der vier Messetage zu prsentieren, um bestehende Kontakte zu pflegen und neue Kunden zu gewinnen.

In diesem Zusammenhang weist Petra Dehler-Udolph, Geschftsfhrerin der Messe Fulda, darauf hin, dass bauen 2010" im Stdteviereck Frankfurt, Kassel, Erfurt und Wrzburg erneut Fachleute und Publikum aus der Region Osthessen und aus den angrenzenden Bundeslndern Bayern und Thringen zusammenbringe. Alle am Bauen interessierten Leute htten Ende Mrz die einmalige Chance, sich in einer kompakten und qualitativ hervorragenden Ausstellung von Experten kompetent und fair beraten sowie sich umfassend informieren zu lassen. Dazu tragen tglich zwischen 10 und 18 Uhr auch etliche aufschlussreiche Fachvortrge bei.

Die Messe Galerie im Westen des Oberzentrums Fulda ist ein dank ihrer hervorragenden Infrastruktur ein idealer Standort fr die Ausstellung. Die Leichtbauhallen und das Freigelnde haben auf ber 20 000 Quadratmetern Platz fr mehr als 200 Anbieter. Die Attraktivitt des bewhrten Messeplatzes wird auerdem geprgt vom weitrumigen, befestigten Freigelnde und von 2000 kostenlosen Parkpltzen.

Als Belege fr die Bedeutung der traditionsreichen Fachausstellung nennt die Messe Fulda GmbH eindrucksvolle Zahlen: Bei den bisherigen 18 Messen holten sich ber 500 000 Besucherinnen und Besucher wertvolle Anregungen. Im Schnitt kamen mehr als 30 000 Bauinteressenten zu den jeweiligen Fachausstellungen. Die Messemacher gehen davon aus, dass auch im Mrz eine hnliche Grenordnung erreicht wird, zumal bauen 2010" im Umkreis von 100 Kilometern die wichtigste Leistungsschau und Fach-Kommunikationsbasis sei.

Die bauen 2010" steht ebenso wie die bisherigen Ausstellungen unter der ideellen Trgerschaft der Kreishandwerkerschaft Fulda, die sich wieder mit verschiedenen Innungen vorstellen wird. Als Schirmherr konnte erneut Fuldas Oberbrgermeister Gerhard Mller gewonnen werden.

Der berwiegende Teil des Ausstellungsbereichs ist vergeben. Allerdings knnen Unternehmen jetzt noch Flchen mieten bei der Messe Fulda GmbH unter der Telefonnummer (0661) 601003, ber Fax unter (0661) 601005 und per Mail info@messefulda.de. Weitere Informationen gibt es auch unter www.messefulda.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Toller "Rhönlauf", tolle Spende: 2.200 Euro für Projekt in Poppenhausen   

Scheckübergabe an "Leben und Arbeiten in Poppenhausen" / "Förstina" sowie Medienpartner "Fulda aktuell" und "Osthessennews" einig: Neuauflage in 2019
Toller "Rhönlauf", tolle Spende: 2.200 Euro für Projekt in Poppenhausen   

"Opti-Wohnwelt" startet am 1. Juni

Neugestaltetes Möbelhaus setzt in Petersberg auf erfahrene Mitarbeiter aus der Region
"Opti-Wohnwelt" startet am 1. Juni

"Jeder Mensch braucht ein Zuhause": Großplakat macht auf Caritas-Kampagne aufmerksam

Fuldaer Diözesan-Caritasdirektor erinnert daran, dass es für immer mehr Menschen immer schwieriger werde, angemessenen Wohnraum zu finden
"Jeder Mensch braucht ein Zuhause": Großplakat macht auf Caritas-Kampagne aufmerksam

Schwerer Unfall bei Dipperz: 64-Jährige stirbt

Wagen der Frau war in Kreuzungsbereich mit Pkw einer dreiköpfigen Familie zusammengestoßen 
Schwerer Unfall bei Dipperz: 64-Jährige stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.