1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Bedeutung des Bahnstandorts Fulda

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Verantwortliche der Region intervenieren bei der Deutschen Bahn AGFulda. Die Sorge um den Bahnstandort Fulda und die Beschftigten im Servi

Verantwortliche der Region intervenieren bei der Deutschen Bahn AGFulda. Die Sorge um den Bahnstandort Fulda und die Beschftigten im Service-Bereich veranlassten Oberbrgermeister Gerhard Mller, Landrat Bernd Woide, IHK-Prsident Helmut Sorg, IHK-Geschftsfhrer Stefan Schunck und Hubert Heil von der Bahner-Gewerkschaft TRANSNET zu einem gemeinsamen Brandbrief an die Service-Zentrale der DB AG in Berlin.

Die finanziellen Auswirkungen der inzwischen vereinbarten Tarifabschlsse zeigen sich offenbar in einem sprbaren Einfluss auf die Personalkosten und auf die Kostenstruktur der DB AG. Den Verantwortlichen der Region ist bekannt geworden, dass der Vorstand der DB AG umfangreiche berprfungen aller Ausgaben eingeleitet hat. Dies hat offenbar Auswirkungen auf alle Dienststellen im Personalbereich der DB AG, so zum Beispiel auch auf vorgesehene Einsparungen im Service-Bereich im Bahnhof Fulda von zunchst sechs Mitarbeitern.

Gerade hier wird erkennbar, dass die Rationalisierungsmanahmen kontraproduktiv zur tatschlichen Bedeutung des Bahnhofs sind, so Hubert Heil von TRANSNET, der hier einen erheblichen Einschnitt im Service fr alle Bahnfahrer befrchtet. OB Gerhard Mller unterstreicht die Bedeutung Fulda als zentralem DB-Standort mit den Worten: durch ein erhhtes Fahrgastaufkommen durch das Kongress- und Kulturzentrum Fulda und die optimale ICE-Anbindung hat der Bahnhof Fulda an Bedeutung gewonnen. Allein zum Kongresszentrum Fulda, unmittelbar am ICE-Bahnhof, reisen pro Jahr nach Auswertung des Betreibers bis zu 45.000 Gste mit der Deutschen Bahn zu Tagungen und Veranstaltungen. Die Zahlen sprechen fr sich.

Die Gesamtkundenzahl im Bahnhof Fulda ist von 1989 bis 2007 um 10 Prozent auf 1,8 Milliarden gestiegen. Trotzdem muss fr den Erhalt des Bahnhofsstandorts Fulda immer wieder neu gestritten und gekmpft werden, dies verwundert und rgert die Unterzeichner des Schreibens. Ein Gutachten zum Brsengang der Bahn im Auftrag von mehreren Bundeslndern und fnf Verkehrsverbnden hat fr eine gewisse Aufregung bei der Anhrung im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages gesorgt. 15 Stdte knnten demnach die Anbindung an den Fernverkehr der DB verlieren.

Fakt ist mittlerweile, das der Vorstand der Bahn im neuen Fahrplan ab Juni 2008 gewisse Einsparungen vorgenommen hat. Der Hessische Landtag hat hierzu vor einigen Wochen fr die Bahnhfe Gieen und Marburg entsprechende Entschlsse gefasst. Auch der Kreistag von Hersfeld-Rotenburg war fr den Bahnhof Bad Hersfeld ttig. In Fulda wurden nur geringe Krzungen an Wochenenden aufgrund des Fahrgastaufkommens vorgenommen, zeigt sich OB Mller erleichtert.

Die Unterzeichner des Briefes nehmen diese Vorgehensweise wohl dankbar zur Kenntnis, wollen aber durch ihre Stellungnahme nochmals auf die eingetretenen Verbesserungen der Fahrgastzahlen hinweisen. Daraus resultiert eine deutliche hessische Mittelpunktfunktion fr den Bahnhof Fulda.

Zur Zeit engagiert sich eine Interessengemeinschaft fr die Ausbaustrecke/Neubaustrecke Frankfurt Fulda als eine Manahme auf der meist befahrenen Schienenverbindung in Europa. Diese Strecke ist zwar schon seit 1983 im Bundesverkehrswegeplan als vordringlicher Bedarf festgeschrieben, getan hat sich jedoch wenig. Der Interessengemeinschaft, dies ndern mchte, gehren die Stdte Fulda, Hanau, Frankfurt, die Landkreise Fulda und Main-Kinzig, die jeweiligen IHK, TRANSNET sowie die Hessische Landesregierung an. Daraus sind die Bemhungen um den Bahnstandort Fulda und die Aufnahme in die Mittelfristplanung fr Schienenwegeinvestitionen erkennbar.

Mller, Woide, Sorg, Schunck und Heil appellieren in ihrem gemeinsamen Schreiben ausdrcklich auf die Bercksichtigung der guten Fahrgastzahlen des Bahnhofs Fulda. Bei Rationalisierungsmanahmen, bei der Umgestaltung des Services oder Fahrplangestaltungen soll die Mittelpunktfunktion des Bahnhofs Fulda nicht vergessen werden, vielmehr ist der DB-Bahnhof Fulda zu strken.

Auch interessant

Kommentare