Begge Peder "Bäst of!" im Propsteihaus Petersberg

Der hessische Comedian tritt mit dem Besten seiner acht Bühnenprogramme auf.

Petersberg - Wenn der "Begge Peder" das "Bäst of“ aus seinen acht Bühnenprogrammen spielt gib es kein Halten mehr. Am Samstag, 1. Februar, tritt der hessische Comedian um 20 Uhr im Propsteihaus Petersberg auf.  Es geht um sehr lustige und teils skurrile Geschichten zu neuen technischen Errungenschaften, Kreuzfahrten, Beerdigungen und anderen Katastrophen, die dem Begge Peder, seiner Frau, seinen Nachbarn, den Mitarbeitern vom Bauhof und natürlich dem „Boiemoster“ und dene „anere feine Pinkel“ vun de Stadt oder all den liebgewonnenen Figuren aus seinem Umfeld passieren. Dieser hess(l)ischste aller Hausmeister ist ein Phänomen und Garant für einen rundum lustigen Abend. Kaum steht er in seiner Kluft auf der Bühne, gibt es kein Entrinnen mehr.

An Vorverkaufsstellen kostet eine Karte 24 Euro, an der Abendkasse 30 Euro. Einlass ist um 19 Uhr.

Vorverkaufstellen: Petersberg: Klecks,Papsteihof 5, Fulda: Marleen Schallplatten, Kongress- und Kulturzentrum Fulda, im Klinikum Fulda, Reisebüro Kaiserwiesen, sowie im Internet unter www.HoTi-EVENTS.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Hessen Mobil" informiert über Bauprojekte 2020 in Osthessen

Ausbau "Bronnzeller Kreisel" und Frankfurter Straße wird Autofahrer sehr lange beschäftigen
"Hessen Mobil" informiert über Bauprojekte 2020 in Osthessen

Falsche Polizisten, falsche Paketboten & Co: Schämt Euch, Betrüger!

"Klartext"-Kommentar von "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz
Falsche Polizisten, falsche Paketboten & Co: Schämt Euch, Betrüger!

Vorfahrt genommen: Zusammenstoß durch Unachtsamkeit

Ein Unfall passierte am Samstagabend zwischen Mittelkalbach und Neuhof.
Vorfahrt genommen: Zusammenstoß durch Unachtsamkeit

Voller Tatendrang: Neue Bürgermeisterin von Geisa will agieren statt regieren

Manuela Henkel ist die neue Bürgermeisterin von rund 4.700 Menschen in Geisa.
Voller Tatendrang: Neue Bürgermeisterin von Geisa will agieren statt regieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.