Beim Tanken eingequetscht: Lkw-Fahrer übersieht tankenden Mann

Ein 29-Jähriger Mann aus Hünfeld wurde an einer Tankstelle am Dienstagmorgen schwer verletzt.

Eichenzell - Ein 29-jähriger Pickup-Fahrer aus Hünfeld wurde bei einem Unfall am Dienstag schwer verletzt. er Pickup-Fahrer und ein 34-jähriger Lkw-Fahrer standen gegen 7.25 Uhr in Eichenzell in der Straße "Am langen Acker" hintereinander an einer Zapfsäule auf einem Tankstellengelände und betankten ihre Fahrzeuge. Der Pickup-Fahrer stand erhöht auf einem Tritt am Heck seines Fahrzeuges, um einen auf der Ladefläche abgestellten Zusatztank zu befüllen. Der hinter ihm stehende Lkw-Fahrer wollte sein Fahrzeug etwas nach vorne rollen lassen, damit der Tankschlauch bis zu seinem Tankstutzen reichte. Hierbei übersah er den 29-Jährigen. Dieser wurde zwischen dem Lkw und dem Pickup eingeklemmt und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Traditionelle Brandprozession in Hünfeld mit Bischof Dr. Gerber 

Wegen Corona etwas anders als sonst, aber nicht minder beeindruckend 
Traditionelle Brandprozession in Hünfeld mit Bischof Dr. Gerber 

Kommunalwahl im Fokus: Birgit Kömpel ist neue SPD-Unterbezirksvorsitzende

Im Gespräch mit der ehemaligen Bundestagsabgeordneten Birgit Kömpel, die nun neue Unterbezirksvorsitzender der SPD in Fulda ist.
Kommunalwahl im Fokus: Birgit Kömpel ist neue SPD-Unterbezirksvorsitzende

"Wirtschaftliches Herz" der Konrad-Zuse-Stadt Hünfeld

Bürgermeister Tschesnok zu den Industriegebieten Hünfeld Nord und Nordwest und allgemein zur wirtschaftlichen Situation
"Wirtschaftliches Herz" der Konrad-Zuse-Stadt Hünfeld

Klartext: Zerstörte Kinderleben

Aktuelle Fälle sorgen für Entsetzen.
Klartext: Zerstörte Kinderleben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.