1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Beispielhafte Aktion heimischer Unternehmen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Erster "Unternehmertag" an der Oberwaldschule - Firmen warben um die Fachkrfte von morgen direkt in der KlasseVogelsbergkreis. Unterne

Erster "Unternehmertag" an der Oberwaldschule - Firmen warben um die Fachkrfte von morgen direkt in der Klasse

Vogelsbergkreis. Unternehmertag in der Oberwaldschule: Drei heimische Betriebe nutzten vor wenigen Tagen die Gelegenheit, im direkten Dialog nach den Fachkrften von morgen Ausschau zu halten - und zwar in zwei neunten Realschulklassen in Grebenhain. Organisiert von Sozialarbeiterin Heike Hohmann vom Beratungszentrum Jugend und Beruf B:24 im Auftrag von Vogelsberg Consult, lieen sich 60 Schlerinnen und Schler die Besonderheiten mehrerer Berufe zeigen; die 20 am meisten Interessierten fuhren dann mit den Verantwortlichen der Unternehmen direkt in den Betrieb bzw. auf die Baustelle, um noch "tiefer reinzuschnuppern".

Landrat Rudolf Marx hlt diese Vorgehensweise fr "eine beispielhafte Aktion heimischer Unternehmen, die hoffentlich viele Nachahmer findet." Beteiligt waren das Bauunternehmen Fehl und Walter, die Firma Heiztechnik und Bder Fehl und Sohn, beide aus Freiensteinau, sowie die Gemeinschaft fr Heilpdagogik und Sozialtherapie in Altenschlirf. Vorgestellt wurden die Berufe "Anlagenmechaniker Sanitr-, Heizungs- und Klimatechik", das Bauhandwerk, sowie die Berufe Heilerziehungspfleger, Bcker, Landwirt und Tischler.

Der Landrat dankt sowohl den beteiligten Unternehmen als auch der Schule, die sich "ffnet und damit ihre Schler der Wirklichkeit nher bringt". Die bessere Berufsorientierung junger Menschen und das aktive Sicherstellen des knftigen Fachpersonals in den Firmen strke die Region insgesamt, so Marx. Darber hinaus bleibe es Aufgabe der Landespolitik, den Bestand von Fachklassen zu sichern. Das sei fr die duale Ausbildung unverzichtbar. "Wir brauchen im lndlichen Raum andere Kennziffern als der Ballungsraum. Da werden wir nicht locker lassen", betont Landrat Marx in seiner Presseerklrung.

Aus Sicht von Landrat Marx ist ein gut vorbereiteter bergang Schule / Beruf von entscheidender Bedeutung fr den spteren Erfolg - sowohl aus der Sicht der jungen Menschen als auch aus der Sichtweise des ausbildenden Betriebes. Projektverantwortlicher Diplom-Volkswirt Harald Finke von der Vogelsberg Consult: "Das Engagement dieser Firmen und die gute Vorarbeit der B:24 durch Heike Hohmann wird im wahrsten Sinn des Wortes Schule machen.

Diplom-Sozialarbeiterin Heike Hohmann, die seit 12 Jahren Erfahrung in der Beratung von Jugendlichen in der Berufsorientierung hat, betont in einer ersten Bewertung: "Wir wollen hier nur Anste geben. Das soll zu einem Selbstlufer werden, der den Jugendlichen in der Berufsorientierung frhzeitig nutzt aber auch zu den besten Ergebnissen fr die Firmen fhrt." Besonders die ntzliche Anbahnung von Praktika hlt Hohmann auf diese Weise fr "leicht erreichbar".

"Unternehmen an Schule" ist ein Teilelement des "JOBSTARTER-Projektes - Dual mit System" der Vogelsberg Consult GmbH, welches im Rahmen des Bundesprogramms Jobstarter aus Mitteln des Bundesbildungsministeriums und des Europischen Sozialfonds (ESF) gefrdert wird.

Auch interessant

Kommentare