1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Bemalte und verzierte Friedenssteine auf Uniplatz

Erstellt:

Kommentare

Friedenssteine auf dem Uniplatz, um ein Zeichen zu setzen
Friedenssteine auf dem Uniplatz, um ein Zeichen zu setzen © Caritas

Endlich wieder Frieden für die Ukraine – dazu wollten auch die Mitarbeitenden der Caritas-Werkstatt in der Fuldaer St.-Vinzenz-Straße sowie die Betreuten aus der Tagesförderung ein sichtbares Zeichen setzen.

Fulda Betroffen von dem Krieg in der Ukraine fühlen sie sich auch deshalb, weil die Caritas-Behindertenhilfe Fulda seit dem Jahr 2009 in enger Beziehung zu der Caritas Iwano-Frankiwsk und derer Behindertenhilfe in der Westukraine steht, gemeinsame Projekte hat und Austausch pflegt.

Um sichtbar für den Frieden in der Ukraine einzutreten, verzierten die Werkstatt-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter – jeder nach eigenen künstlerischen Vorstellungen – Steine in den Nationalfarben Blau-Gelb der Ukraine und mit Friedenssymbolen wie z. B. einer Taube. Diese Friedenssteine wurden dann auf dem Uniplatz präsentiert und – meist verbunden mit einem kleinen Gespräch, um die Aktion zu erläutern – an Passanten abgegeben. Viele Vorbeikommende ließen sich damit gerne beschenken.

Auch interessant

Kommentare