Sehr erfolgreiche Benefiz-Motorradtour des "Lions Club Fulda-Bonifatius"

1 von 5
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Tour zugunsten des "Wünschewagens" des "Arbeiter-Samariter-Bundes" führte quer durch die Rhön / Dank an Unterstützer 

Fulda - Bei schönstem Wetter startete am Sonntag die Benefiz-Motorradtour des Lions Club Fulda Bonifatius. Etwa 65 Bikerinnen und Biker sowie 30 Soziusfahrer trafen sich bei "BMW Busch & Wagner" in Petersberg zu einem leckeren Frühstück mit Tourbesprechung. Auch der Schirmherr der Veranstaltung, Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, kam zum Tourstart und wünschte den Motorradbegeisterten eine gute und sichere Fahrt.

Die Strecke führte durch die hessische, thüringische und bayrische Rhön. Immer wieder gab es Zwischenstopps mit bester Verpflegung. Über kurvige Landstraßen, vorbei am Point Alpha, ging es weiter über Motzlar, Ketten nach Lahrbach zum ersten Zwischenstopp. Neben der ganztägigen flüssigen Versorgung, mit natürlich alkoholfreien Getränken, auf Einladung von "Förstina Brunnen" und dem "Hochstiftlichen Brauhaus", verwöhnte die Familie Kehl die Teilnehmer mit einem leckeren Mittagessen.

Die anschließende Weiterfahrt führte durch die thüringische und bayrische Rhön über die Hochrhönstraße zur Wasserkuppe und über Dietges und Rupsroth in Richtung Steens zum "Lothar Mai Haus", auch dort gab es ein Nachmittagsgedeck von den Besitzern Andre Druschel und Gert Moritz. Die letzte Runde führte dann vorbei an der Milseburg, über Kleinsassen und Poppenhausen zurück nach Fulda, wo das große Finale vor der Stadtpfarrkirche stattfand.

Dort fuhren die gutgelaunten Motorradfahrer in einer großen Gruppe ein und erlebten, nach dem Empfang und der Motorradsegnung durch Stadtpfarrer Stefan Buß, bei einem amerikanischen BBQ, ausgerichtet auf Einladung vom Clublokal des "Lions Club Fulda-Bonifatius", dem "Hotel Platzhirsch", einen fulminanten Abschluss eines wohl noch lange nachwirkenden, eindrucksvollen Tages.

"Lions"-Präsident Uli Herrmann dankte in seiner Abschlussrede allen Sponsoren, Helfern und natürlich den Bikerinnen und Bikern für diese erfolgreiche Activity, denn so kann der Wünschewagen des "Arbeiter –Samariter- Bundes" weiterhin in ganz Hessen Wünsche für schwerkranke Menschen erfüllen, die sich in ihrer letzten Lebensphase befinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der falsche Notruf -„Ich habe meine Frau erschossen“: Toni R. vor Gericht

Der 36-jährige Toni R. steht seit dem heutigen Donnerstagmorgen vor dem Amtsgericht Fulda. Er muss sich unteranderem wegen des Missbrauchs des Notrufes verantworten.
Der falsche Notruf -„Ich habe meine Frau erschossen“: Toni R. vor Gericht

Lebenswichtiges Element:  Aktion zum "Weltwassertag" auch in Fulda

Millionen-Investionen der "RhönEnergie" / Führung durch Kläranlage Gläserzell am Freitag
Lebenswichtiges Element:  Aktion zum "Weltwassertag" auch in Fulda

Motorradfahrer bei Unfall in Hofbieber verletzt

Der 17-Jährige ist vermutlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn abgekommen und in einen Straßengraben gestürzt.
Motorradfahrer bei Unfall in Hofbieber verletzt

Künftiger Fuldaer Bischof legt Treueeid ab

Dr. Michael Gerber zu Gast bei Ministerpräsident Volker Bouffier in Wiesbaden
Künftiger Fuldaer Bischof legt Treueeid ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.