Bernd Woide als Landrat vereidigt: "Auch das Amt formt einen"

1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Heute wurde Bernd Woide als Landrat vereidigt. Es ist seine dritte Amtszeit.

Großenlüder - „Die heutige Sitzung ist wesentlich durch den Landrat geprägt“, eröffnete am Montag der Kreistagsvorsitzende Helmut Herchenhan die Kreistagssitzung in Großenlüder. Landrat Bernd Woide (CDU) wurde mit einstimmiger Mehrheit in seinem Amt bestätigt. „Sie machen einen guten Job“ , meinte auch Werner Dietrich, Bürgermeister von Großenlüder, und überreichte einen Korb mit Großenlüderer Spezialitäten.

„Keine lange Rede, nur ein Dankeschön“, wollte Woide selbst los werden. Nicht nur das Amt forme das Land, sondern „auch das Amt formt einen“, so Woide zu seiner dritten Amtsperiode.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Zur Weihnachtszeit ausnahmsweise in Reimform

Redakteur Christopher Göbel hat seinen Klartext zum bevorstehenden Weihnachtsfest als Gedicht verpackt.
Klartext: Zur Weihnachtszeit ausnahmsweise in Reimform

Kinoscout-Kritik: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 

Die Phantastische Tierwesen-Filmreihe geht weiter. Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt hat sich Grindelwalds Verbrechen angeschaut.
Kinoscout-Kritik: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 

Start für neues landesweites Projekt: "Hin zum Mehr!" - Biologische Vielfalt für Hessen

In Hessen startet ein landesweites Projekt, das die biologische Vielfalt erhalten und fördern soll.
Start für neues landesweites Projekt: "Hin zum Mehr!" - Biologische Vielfalt für Hessen

Keine gute Überraschung: Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum

Ganz oben auf der Weihnachtswunschliste stehen auch in diesem Jahr Tiere. Wieso Tiere keine  guten Weihnachtsgeschenke sind erklären die Tierschützerinnen Anita Burck …
Keine gute Überraschung: Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.