Bernd Woide als Landrat vereidigt: "Auch das Amt formt einen"

1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Heute wurde Bernd Woide als Landrat vereidigt. Es ist seine dritte Amtszeit.

Großenlüder - „Die heutige Sitzung ist wesentlich durch den Landrat geprägt“, eröffnete am Montag der Kreistagsvorsitzende Helmut Herchenhan die Kreistagssitzung in Großenlüder. Landrat Bernd Woide (CDU) wurde mit einstimmiger Mehrheit in seinem Amt bestätigt. „Sie machen einen guten Job“ , meinte auch Werner Dietrich, Bürgermeister von Großenlüder, und überreichte einen Korb mit Großenlüderer Spezialitäten.

„Keine lange Rede, nur ein Dankeschön“, wollte Woide selbst los werden. Nicht nur das Amt forme das Land, sondern „auch das Amt formt einen“, so Woide zu seiner dritten Amtsperiode.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fuldaer Foaset im Herzen: FKG-Prinzenmannschaft um Johannes Colori Paletti marschierte bei FULDA AKTUELL ein

Hohen Besuch bekam die Redaktion von FULDA AKTUELL am gestrigen Abend: Mitsamt Zeremonienmeister und Ordonnanzoffizier war die FKG-Prinzenmannschaft zu Gast.
Fuldaer Foaset im Herzen: FKG-Prinzenmannschaft um Johannes Colori Paletti marschierte bei FULDA AKTUELL ein

Gegen Bahnlärm: Zweite Phase der Hünfelder Bürgerbeteiligung startet

Einwendungen beim Eisenbahnbundesamt sind noch bis 7. März möglich / 198 Reaktionen bislang zeigen Wichtigkeit des Themas 
Gegen Bahnlärm: Zweite Phase der Hünfelder Bürgerbeteiligung startet

Voller Erfolg: Das Tierheim Fulda-Hünfeld feiert sein Winterfest

Am vergangenen Sonntag feierte das Tierheim Fulda-Hünfeld sein Winterfest.
Voller Erfolg: Das Tierheim Fulda-Hünfeld feiert sein Winterfest

Vier leicht verletzte Personen nach Verkehrsunfall mit Geisterfahrer

Am heutigen Morgen kam es zu einem Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen. Der Unfall wurde durch einen Geisterfahrer verursacht.
Vier leicht verletzte Personen nach Verkehrsunfall mit Geisterfahrer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.