Besitzer gewechselt

Hnfeld. Die alte Landratsvilla in Hnfeld hat nun auch offiziell den Besitzer gewechselt. Landrat Bernd Woide konnte den vier Brgerme

Hnfeld. Die alte Landratsvilla in Hnfeld hat nun auch offiziell den Besitzer gewechselt. Landrat Bernd Woide konnte den vier Brgermeistern der Interkommunalen Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegelspiel, Alexander Hohmann, Burghaun, Dr. Eberhard Fennel, Hnfeld, Hermann Trabert, Nsttal und Berthold Krbel, Rasdorf, offiziell die Schlssel des Gebudes berreichen.

Brgermeister Dr. Eberhard Fennel, Vorsitzender der Lenkungsgruppe der Arbeitsgemeinschaft, bezeichnete die bernahme des Gebudes als eine gute Weichenstellung fr die Zukunft. Angesichts der dramatischen Entwicklung ffentlicher Haushalte werde die Bedeutung der interkommunalen Zusammenarbeit auch im Hinblick auf die mglichen Kosteneinsparungen in Zukunft noch wesentlich zunehmen. Auch Landrat Bernd Woide dankte den Brgermeistern. Er betonte, dass die bergabe des Gebudes der Schlusspunkt in die Neuorientierung der Prsenz des Kreises im Altkreis Hnfeld gewesen sei. Durch die Neukonzeption sei dieses Gebude durch den Kreis nicht mehr bentigt worden. Deshalb sei der Kreis froh gewesen, diese sinnvolle Lsung gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegelspiel zu finden.

Dass nach dem groen Brand von Hnfeld im Jahr 1891 entstandene Gebude wurde bislang von der Auenstelle der Kreisverwaltung des Landkreises Fulda in Hnfeld mitgenutzt. Im Rahmen der Neustrukturierung der Auenstelle mit einem Brgerbro werden die Rume in Zukunft durch den Kreis nicht mehr bentigt. Im Rahmen der Gesprche zur Neuorganisation der Auenstelle hatten sich die Brgermeister fr einen Erhalt der Auenstelle stark gemacht und dabei auch ihre Bereitschaft erklrt, die alte Landratsvilla fr interkommunale Zwecke zu bernehmen. Der Kaufpreis betrug 176 000 Euro. Im Zuge der Erneuerung der Kreisverwaltung wurden durch die Kommunen noch erste Investitionen fr das Gebude vorgenommen. So entstand ein neuer Zwischenbau zwischen der alten Villa und dem Kreishaus, der knftig als gemeinsamer Eingang dienen soll. Dieser Zwischenbau kostete rund 150 000 Euro. Auch die Auenanlagen wurden mittlerweile neu gestaltet. Fr das laufende Jahr ist eine Erneuerung der Heizungsanlage mit Gesamtkosten von rund 50 000 Euro geplant. Zu den Erwerbs- und Baukosten haben die vier beteiligten Kommunen Zuschsse in Hhe von rund 70 Prozent aus dem Programm Stadtumbau West erhalten.

Wie der Vorsitzende der Lenkungsgruppe, Hnfelds Brgermeister Dr. Fennel anlsslich der bergabe erklrte, sei der Zeitpunkt der bernahme des Gebudes durch die Modernisierung der Auenstelle der Kreisverwaltung bestimmt worden. Gegenwrtig wrden durch die Lenkungsgruppe erste Konzepte fr die knftige Nutzung entwickelt. Es werde keinen Leerstand geben. Vorlufig werde das Gebude noch vom Lastenausgleichsamt, von der Friedlandstube des Kreises und von der Beratungsstelle der Guttempler genutzt. Weitere vorlufige berlegungen gingen dahin, auch die Beratungsstelle des VdK dort einzurichten, ein interkommunales Archiv aufzubauen, um den rechtlichen Anforderungen an die Aufbewahrungsfristen genge zu tun, eine Fhrerscheinprfungsstelle fr die theoretischen Fhrerscheinprfung einzurichten und mittelfristig eine gemeinsame Anlaufstelle fr die touristischen Aktivitten im hessischen Kegelspiel zu schaffen.

Insgesamt verfgt das denkmalgeschtzte Gebude, das knftig den Namen Kegelspielhaus tragen wird, ber eine Gesamtnutzflche von 571 Quadratmeter

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz in Großenlüder: 67-jährige Frau leblos in Wohnung gefunden

69-jähriger Ehemann im Krankenhaus / Hintergründe sind noch völlig unklar  
Polizeieinsatz in Großenlüder: 67-jährige Frau leblos in Wohnung gefunden

Hygieneauflagen nicht erfüllt: Zeltlager in einem Feriendorf bei Herbstein unterbunden

Vorschriften des Gesundheitsamtes Vogelsbergkreis vom Veranstalter nicht erfüllt
Hygieneauflagen nicht erfüllt: Zeltlager in einem Feriendorf bei Herbstein unterbunden

Ab 17. August in Hessen: Kostenfreie Corona-Tests für Erzieher und  Tagespflegepersonen

Angebot gilt bis zum 8. Oktober
Ab 17. August in Hessen: Kostenfreie Corona-Tests für Erzieher und  Tagespflegepersonen

Hochrangiger Marineoffizier vor NATO-Posten auf Heimatbesuch in Osthessen

Fregattenkapitän Christian Meister bei Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld
Hochrangiger Marineoffizier vor NATO-Posten auf Heimatbesuch in Osthessen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.