Besondere Wertschätzung

Fulda/Wasserkuppe. Wir haben den hchsten Gipfel Hessens gewhlt, um damit unsere besondere Wertschtzung gegenber Ihrer e

Fulda/Wasserkuppe. Wir haben den hchsten Gipfel Hessens gewhlt, um damit unsere besondere Wertschtzung gegenber Ihrer ehrenamtlichen Leistung zum Ausdruck zu bringen und ein besonderes Zeichen zu setzen", begrte IHK-Prsident Bernhard Juchheim die Gste zum Gipfeltreffen". Im Hotel Restaurant Caf Peterchens Mondfahrt auf der Wasserkuppe zeichnete die IHK Fulda am 15. April ber 100 Mitglieder mit Ehrennadeln in Gold, Silber und Bronze fr ihre langjhrige Ttigkeit in den Prfungsausschssen und anderen Gremien der IHK Fulda aus.

Wir wollen damit aber auch betonen, dass Aus- und Weiterbildung fr uns einen sehr hohen Stellenwert haben. Bildung ist in unserer Gesellschaft das hchste Gut. Ohne Bildung gibt es keinen Wohlstand, keine Arbeitspltze und auch keine Unternehmen", unterstrich Juchheim und verwies auf die guten Zahlen der Region: Der IHK-Bezirk Fulda hat landesweit die hchste Ausbildungsquote und die Schler im Schulamtsbezirk Fulda schneiden landesweit am besten in den Abschlussprfungen in Deutsch, Mathematik und Englisch ab.

Ehrenamtlicher Einsatz sei die Basis fr eine funktionierende unternehmerische Selbstverwaltung, so Juchheim. Erst das freiwillige und unentgeltliche Engagement der mehr als 750 ehrenamtlich aktiven Frauen und Mnner in den Prfungs- und Fachausschssen, der Vollversammlung und im Prsidium ermgliche die Selbstverwaltung. Letztlich wird hier die Basis fr eine funktionierende freie und soziale Marktwirtschaft gelegt."

Der IHK-Prsident forderte nicht nur den Fortbestand des dualen Systems, sondern eine weitere Strkung der Ausbildung in Unternehmen und Berufsschule und mehr Flexibilitt bei der Einfhrung neuer Berufe und Berufsbilder. Andere Nationen in Europa und insbesondere auch die Amerikaner beneiden uns um unser duales System." Nur der unmittelbare Einfluss der Unternehmen auf die Prfungen garantiere eine qualitativ gute Berufsausbildung, an den Bedrfnissen der Wirtschaft orientiert. Allein in den vergangenen sieben Jahren seien ber 200 Ausbildungsberufe berarbeitet oder neu eingefhrt worden. Darber hinaus nderten sich die Prfungsstrukturen: Mittlerweile existieren mehr als 50 verschiedene Formen von Prfungsleistungen - von der mndlichen Prfung ber Kundengesprche bis hin zu Prsentationen und Dokumentationen. Fr die Prferinnen und Prfer bedeutet das Mehrarbeit und Mehraufwand."

Nicht zuletzt wrdigte Juchheim die Verdienste der Partner im dualen System, die beruflichen Schulen, das Staatliche Schulamt und die Unternehmen, die ihre Mitarbeiter fr die ehrenamtliche Ttigkeit freistellen.

In den 201 Prfungsausschssen der IHK Fulda sind insgesamt 678 Prfer aktiv, davon 553 betriebliche Vertreter und 125 Lehrervertreter, die jedes Jahr rund 2000 Aus- und Weiterbildungsprfungen abnehmen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt
Fulda

Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Noah aus Osthessen war bis vor kurzem Marie. Mit 16 Jahren hat sich der Teenager geoutet.
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt
Bauarbeiten für die Landesgartenschau haben begonnen
Fulda

Bauarbeiten für die Landesgartenschau haben begonnen

Der Beratungsgarten ist fester Bestandteil der „hessischen Landesgartenschauen“ (LGS). Er dient dazu, gärtnerisch Interessierte herstellerneutral und fachkundig zu …
Bauarbeiten für die Landesgartenschau haben begonnen
Nach Streichung von 450 Arbeitsplätzen: "Transformationsplan" für Gummiwerke Fulda
Fulda

Nach Streichung von 450 Arbeitsplätzen: "Transformationsplan" für Gummiwerke Fulda

Geschäftsführung von "Goodyear" und Arbeitnehmervertreter wollen betriebsbedingte Kündigungen vermeiden
Nach Streichung von 450 Arbeitsplätzen: "Transformationsplan" für Gummiwerke Fulda
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen
Fulda

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.