1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Beste Startchancen fürs Berufsleben: Zwei Caritas-Azubis beendeten Ausbildung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Fulda. Mit einer kleinen Feier im Beisein von Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch sowie Werner Jahn als dem für die Ausbildung zuständigen Ans

Fulda. Mit einer kleinen Feier im Beisein von Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch sowie Werner Jahn als dem für die Ausbildung zuständigen Ansprechpartner und Nicole Harzer von der Mitarbeitervertretung wurden die beiden bisherigen Auszubildenden Julian Makowka und Maximilian Reinhard aus dem Kreise der übrigen Auszubildenden im Caritas-Haus an der Wilhelmstraße verabschiedet, nachdem sie kürzlich ihre Abschlusszeugnisse zum Bürokaufmann erhalten hatten.

Werner Jahn gratulierte den Absolventen auch im Namen des ebenfalls für die Ausbildung bei der Caritas zuständigen Kollegen Christoph Hosenfeld und betonte, dass die beiden jungen Männer einen sehr guten Eindruck in all ihren Ausbildungsstationen hinterlassen hätten.

Während Maximilian Reinhard aus Geisa zunächst jedoch im Großraum Fulda weitere berufliche Erfahrungen anstrebt, zieht es Julian Makowka aus dem heimatlichen Maberzell zumindest für ein Jahr in die große weite Welt, denn im September geht er per "Travel and Work" nach Australien.

Caritasdirektor Juch richtete im Namen der Verbandsleitung seine Glückwünsche und seinen Dank an die beiden erfolgreichen Absolventen aus und wünschte ihnen für die Zukunft alles Gute und den Segen Gottes. Für die Mitarbeitervertretung sagte Nicole Harzer, dass die beiden jungen Kollegen eine Bereicherung für die Fuldaer Caritas gewesen seien. Auch sie wünschte alles Gute für die Zukunft: "Wir wissen, Ihr werdet Euren Weg gehen!"

Die Caritas im Bistum Fulda bildet aus in den Berufssparten "Bürokaufmann/-frau" / und "Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen". Interessierte, die sich näher informieren oder sich für die Ausbildung ab Sommer 2012 bewerben möchten, wenden sich an die für die Ausbildung zuständigen Mitarbeiter Christoph Hosenfeld (Tel. 0661 / 2428-223 oder Werner Jahn (Durchwahl -204).

Auch interessant

Kommentare