Betrunkene 19-Jährige begeht Fahrerflucht und rammt dann Streifenwagen

Ihren Führerschein ist eine 19-Jährige aus Großenlüder erst einmal los, denn nach einer Fahrerflucht stieß sie in Haimbach auch noch gegen ein Polizeiauto.

Fulda - Ein Gesamtsachschaden in Höhe von 3.500 Euro ist die Bilanz einer Verkehrsunfallflucht am Samstag gegen 00.10 Uhr in Fulda-Haimbach, Elchstraße in Höhe Hausnr. 14.

Eine 19-jährige Frau aus Großenlüder befuhr mit ihrem PKW, einem Fiat Punto die Elchstraße.

In der Elchstraße in Höhe Hausnr. 14 wollte die 19-Jährige mit ihrem PKW wenden. Hierbei stieß aber beim Rückwärtsfahren gegen einen dort ordnungsgemäß geparkten PKW VW Polo und beschädigte diesen.

Die 19-Jährige setzte ihre Fahrt ungehindert fort, sie flüchtete mit ihrem PKW von der Unfallstelle.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte die 19-Jährige im Nahbereich der Unfallstelle durch einen Funkstreifenwagen der Polizei festgestellt werden. Hier versuchte sie noch an dem stehenden Funkstreifenwagen vorbeizufahren, stieß aber dagegen und beschädigte diesen ebenfalls. Ihre Fahrt war nun zu Ende.

Da die 19-Jährige unter erheblichem Alkoholeinfluss stand, wurde bei ihr eine Blutentnahme angeordnet und auch ihr Führerschein wurde sichergestellt. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach tödlichem Unfall: Bestürzung im Petersberger Rathaus

Am gestrigen Sonntag verstarb ein 35-Jähriger nach einem Unfall. Der tödlich Verletzte war Mitarbeiter der Gemeinde Petersberg.
Nach tödlichem Unfall: Bestürzung im Petersberger Rathaus

Der Schafstall bebt: „Schäferei Spies“ feiert 40-jähriges Bestehen

Die "Schäferei Spies" in Eiterfeld-Leimbach feiert das Jubiläum mit Radiomoderator Daniel Fischer und den "Südtiroler Spitzbuam".
Der Schafstall bebt: „Schäferei Spies“ feiert 40-jähriges Bestehen

Vater (35) rast bei Dietershausen mit geliehenem Quad gegen Baum und stirbt

Der Mann, der am Abend bei Künzell-Dietershausen starb, trug keinen Helm. Der kleine Sohn, der mit auf dem Quad saß, wurde leicht verletzt.
Vater (35) rast bei Dietershausen mit geliehenem Quad gegen Baum und stirbt

Zwei Fahrerinnen prallen im Gegenverkehr aneinander: Sieben Verletzte

Frauen aus Ehrenberg und Fladungen prallen seitlich aneinander und landen mit ihren Autos auf der B 278 im Straßengraben.
Zwei Fahrerinnen prallen im Gegenverkehr aneinander: Sieben Verletzte

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.