Betrunkene Männer geraten mit Busfahrer in Streit und klauen die Buskasse

Am gestrigen Donnerstagmorgen gerieten zwei betrunkene Männer mit einem Busfahrer in Streit und bestahlen ihn.

Ehrenberg - Am frühen Donnerstagmorgen, 27. Dezember, gegen 5 Uhr, beraubten zwei junge Männer einen Busfahrer an der Bushaltestelle in Wüstensachsen. Nach den Angaben des geschädigten Fahrers betraten die beiden offensichtlich alkoholisierten Männer den Bus und es kam zum Streit über den Fahrpreis. Während der Fahrer einen der aggressiven Männer aus dem Bus schieben wollte, griff der andere in die Buskasse und entnahm daraus Bargeld. Anschließend geriet er mit dem Busfahrer in ein Gerangel und entkam schließlich mit seiner Beute und seinem Mittäter.

Beide Männer waren etwa 25 Jahre alt und 170 Zentimeter groß. Einer war von kräftiger Gestalt, blonden kurzen Haaren und trug als Oberbekleidung lediglich ein rotes T-Shirt und Blue-Jeans. Der Zweite hatte eine unauffällige Statur und war dunkel gekleidet.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In der Welt der Klänge: David Neisser im Porträt

Der erfolgreiche Fuldaer Musiker und Musikproduzent David Neisser schrieb Songs unter anderem für Roland Kaiser.
In der Welt der Klänge: David Neisser im Porträt

Klartext: Ein herber Schlag für die Belegschaft

Kommentar von Redakteur Christopher Göbel zur Ankündigung von "Goodyear", trotz Investitionen Stellen zu streichen.
Klartext: Ein herber Schlag für die Belegschaft

Anhören, abwägen, entscheiden: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im „Fulda aktuell“-Redaktionsgespräch

Über Privates und Berufliches, NordOstHessen und die Rhön sprach Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im Gespräch mit der Redaktion von FULDA AKTUELL.
Anhören, abwägen, entscheiden: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im „Fulda aktuell“-Redaktionsgespräch

Ermittlungen gegen Dr. Walter Arnold eingestellt

Staatsanwaltschaft Frankfurt: Kein hinreichender Untreue-Tatverdacht gegen Arnold und zwei weitere Beschuldigte
Ermittlungen gegen Dr. Walter Arnold eingestellt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.