Betrunkener randaliert und beschimpft Polizei

+
Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe

Gestern betrank sich ein Mann auf einem Parkplatz, randalierte und beschimpfte die Polizei.

Großenlüder.  Am Donnerstagmittag, 25. Februar, gegen 12.30 Uhr, meldete der Betreiber eines Getränkemarktes in der Straße "An der Aspe", der Polizei einen Mann, der seit den frühen Morgenstunden auf dem Kundenparkplatz in seinem Auto saß und dort Alkohol konsumierte. Er habe auch schon mehrmals vor den Augen der Kundschaft auf den Parkplatz uriniert.

Nach dem Eintreffen der Streife verhielt sich der Betrunkene den Beamten gegenüber sehr aggressiv, beleidigte diese und weigerte sich, seine Personalien anzugeben. Da der Verdacht bestand, dass der aggressive Mann mit seinem Auto unter Alkoholeinfluss fahren würde und zur Feststellung seiner Personalien, nahmen ihn die Beamten mit zur Dienststelle.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, bei denen auch eine angeordnete Blutentnahme durchgeführt wurde, wurde der 50-Jährige aus Bad Salzschlirf nach Hause entlassen.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661 / 105-0, jede andere Polizeidienststelle, oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Über 200 Traktoren rollen durch Fulda.
Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Jahresempfang 2020 in Poppenhausen

Rund 200 Gäste kamen zum traditionellen Empfang auf die Wasserkuppe.
Jahresempfang 2020 in Poppenhausen

Betrunkener Mann attackiert Bundespolizisten am Fuldaer Bahnhof

Ärger verursachte ein 21 Jahre alte Mann aus Bad Salzschlirf am Dienstagabend im Fuldaer Bahnhof.
Betrunkener Mann attackiert Bundespolizisten am Fuldaer Bahnhof

Ball der Stadt Fulda 2020

Tanzen, feiern, fröhlich sein – ein gesellschaftliches Highlight der Barockstadt.
Ball der Stadt Fulda 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.