Bewaffneter Raubüberfall beim Friedwald bei Lauterbach

Eine Frau wurde in der Nähe des Friedwaldes am heutigen Montagmorgen Opfer eines Räubers, der sie ins Gesicht schlug und bedrohte.

Lauterbach - Am Montagmorgen, gegen 10.30 Uhr, hielt sich eine 26-jährige Vogelsbergerin im Bereich des Friedwaldes auf. Im dortigen Bereich wurde sie unvermittelt von einer männlichen Person ins Gesicht geschlagen, der nach ihren Angaben auch ein Messer in der Hand hielt und Geld forderte. Der Täter riss ihr die Geldbörse mit Ausweisdokumenten und einer geringen Menge Bargeld aus der Hand und flüchtete in Begleitung einer weiblichen Person, die beim Tatgeschehen zugegen war.

Die Geschädigte begab sich zum nahegelegenen Krankenhaus in dem ihre Kopfverletzungen behandelt wurden. Vom Krankenhaus aus wurde die Polizei verständigt, die sofort Fahndungsmaßnahmen einleitete. Die Täter konnten bislang nicht ermittelt werden.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 180 cm groß, schlank, dunkler Bartwuchs, dunkle Augenbrauen, sprach mit ausländischen Akzent, bekleidet mit dunkler Jeans, schwarze Kapuzenjacke, trug eine dunkle Maske und Lederhandschuhe. Die weibliche Person, die mit dem Täter flüchtete, war 170 bis 180 cm groß, hatte dunkle Augenbrauen, trug eine blaue Jacke und eine Skimaske mit weißem Emblem auf der rechten Seite. Wer hat die Geschädigte, die eine schwarze Jacke und eine Brille trug, im Bereich des Friedwaldes oder einer anderen Örtlichkeit gesehen und kann Angaben zu den Tätern sowie gegebenenfalls mitgeführten Fahrzeugen machen?

Hinweise zu der Straftat erbittet die Kriminalpolizei in Alsfeld unter der Rufnummer (0 66 31) 974-0 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache .

Rubriklistenbild: © Dan Race - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wieder Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus im Horaser Weg

Am Sonntag geriet ein Fahrrad, das in einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses abgestellt war, in Brand. Jetzt ist sicher es handelt sich um Brandstiftung.
Wieder Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus im Horaser Weg

Polizist verletzt: Diskobesucher will Zeche prellen

Ein Discobesucher wollte am vergangenen Samstag die Zeche prellen. Bei seiner Festnahme verletzte der Mann einen Polizisten.
Polizist verletzt: Diskobesucher will Zeche prellen

Zwei Schwerverletzte und 34.000 Schaden nach Unfall auf der A7

Bereits am 30. November kam es zu einem Unfall auf der A 7 bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden und ein Schaden von insgesamt 34.000 Euro entstanden ist.
Zwei Schwerverletzte und 34.000 Schaden nach Unfall auf der A7

Geschlossenheit zugesichert – deutliche Signale der Veränderungen gefordert

Markus Meysner, Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Fulda, gratuliert Annegret Kramp-Karrenbauer zum Parteivorsitz und fordert Veränderungen.
Geschlossenheit zugesichert – deutliche Signale der Veränderungen gefordert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.