Mehrfache mutwillige Zerstörung der Biberdämme bei Langenschwarz

Beschädigte Biberburg/Teichinsel nach Aufräumarbeiten mit der Motorsäge am 9. Mai

NABU-Ortsgruppe Burghaun hat Strafanzeige bei der Polizei erstattet / Auch andere Tierarten in Gefahr

Burghaun - Der NABU Burghaun und Naturfreunde aus Langenschwarz haben innerhalb von drei Wochen die mehrmalige Zerstörung der Biberdämme an der Schwarzbach zwischen Langenschwarz und Unterschwarz in der Nähe des Grillplatzes/Fischteiche festgestellt und dokumentiert. Dies schreibt der Burghauner NABU-Ortsgruppenvorsitzender Hans Jordan.

Nachdem die sehr bedrohte Tierart der Biber fast 100 Jahre als fast ausgestorben galt, hatte sich ein Biber an der Schwarzbach in den letzten Jahren wieder neu angesiedelt. Aktuell hat er seine Heimat an diesem oberen Fischteich mitten auf der Insel gefunden und hat dort seine Biberburg gebaut, um eine Familie zu gründen. Leider scheine dieser Platz jemanden nicht zu gefallen.

Am Wochenende des 19. und 20. April wurden das erste Mal die beiden Biberdämme in der Schwarzbach, die sich nur wenige Meter unterhalb der oberen Teichanlage befinden, zerstört. Nachdem der Biber diese wieder instand gesetzt hatte, wurden  am 3. Mai gleich wieder beide Dämme zerstört. Am Wochenende des 9. Mai ging die Beeinträchtigung für den Biber noch weiter. Es wurden auf der Insel im Teich auch noch mit der Motorsäge drei angenagte und halb gefällte Bäume abgesägt und ans Ufer abgeschleppt. Ein Baumstamm wurde  als Blockade auf der Biberrutsche (das ist ein steiler Böschungsweg des Bibers) zum zur Bach hin abgelegt. Am Sonntag, 10. Mai, wurden nachmittags beide Biberdämme zusätzlich wieder zerstört.

Im Teich und an der kleinen Insel sind Teichhühner, Stockenten sowie zwei Familien an Graugänsen und  Nilgänsen mit frisch geschlüpften Jungen zu Hause, die somit auch gefährdet wurden. Die Biberfamilie und die anderen Tierarten seien durch diese Vorgehensweise extrem in Gefahr, da zurzeit auch noch Brutzeit und beim Biber Nachwuchs zu erwarten ist.

Die Untere Naturschutzbehörde wurde informiert. Die Ortsgruppe Burghaun des NABU unter dem Vorsitz von Hans Jordan hat Strafanzeige bei der Polizei erstattet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Falscher General" in Fulda aus ICE geholt

49-Jähriger ist gar kein Bundeswehrangehöriger
"Falscher General" in Fulda aus ICE geholt

Aktuell: Drei Schulen im Landkreis Fulda vom Coronavirus betroffen

Ferdinand-Braun-Schule, Johannes-Kepler-Schule und Berufsbildungszentrum
Aktuell: Drei Schulen im Landkreis Fulda vom Coronavirus betroffen

Falsche Mitarbeiter eines Telefondienstleisters in Fulda unterwegs

Mehrere Tausend Euro wurden aus einer Wohnung entwendet.
Falsche Mitarbeiter eines Telefondienstleisters in Fulda unterwegs

Spende der „Besatzung ALPHA“ an die Deutsche KinderPalliatvStiftung

Im Namen der Besatzung ALPHA, welche eine innige Patenschaft mit FULDA unterhält, überreichte der Kommandant Korvettenkapitän Sebastian Sauer den Spendenscheck.
Spende der „Besatzung ALPHA“ an die Deutsche KinderPalliatvStiftung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.