1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Bildergalerie: Eichenzeller feierten St. Patrick’s Day in Wicklow

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Eichenzell/Wicklow (IRL). Über 40 Personen stark war die Delegation aus Eichenzell, die sich in diesem Jahr auf den Weg nach Wicklow gemacht hatte, u

Eichenzell/Wicklow (IRL). Über 40 Personen stark war die Delegation aus Eichenzell, die sich in diesem Jahr auf den Weg nach Wicklow gemacht hatte, um  mit ihrer Partnergemeinde den irischen Nationalfeiertag, den St. Patrick’s Day, zu feiern. Der Großteil der Gruppe bestand in diesem Jahr aus Mitgliedern des Musikvereins Eichenzell, die ihre Heimatgemeinde hervorragend vertraten.  Die Musiker um ihre Vorsitzende Heidi Diegmüller und ihren Stellvertreter Uwe Schneider, der auch den Taktstock schwang, sorgten bei gleich zwei Paraden am St. Patrick’s Day für Furore. Bevor sie in Wicklow auf die Straße gingen, hatten sie bereits einen ersten Auftritt im benachbarten Greystones hinter sich gebracht. Doch die Eichenzeller wurden für ihre Tatkraft belohnt. Bei beiden Paraden wurden sie als beste Brass Band ausgezeichnet. Doch nicht nur deshalb hatten die Eichenzeller Musiker großen Spaß am Aufenthalt in Irland:  Die Gastfreundschaft der Menschen in Wicklow und die himmlische Gegend mit Meer, Bergen, Palmen und grünen Wiesen wird vielen noch lange Zeit in Erinnerung bleiben. "Es gab im Vorfeld viel zu organisieren,  doch das alles hat sich wirklich gelohnt", resümierte Heidi Diegmüller. Alle Eichenzeller Wicklow-Fahrer dürfen sich seit dem vergangenen Samstag  sogar Weltrekordler nennen. Ziel an diesem  Tag in Wicklow war es,  so viele Menschen wie nie zuvor im Gewand des Heiligen Patrick an einem Ort zu versammeln. Dass die Eichenzeller ihre Partnergemeinde beim Erreichen dieses Zieles nicht im Stich ließen, versteht sich von selbst. 946 Menschen im Gewand des Heiligen Patrick an einem Ort bedeutet tatsächlich Weltrekord.

Und die Eichenzeller waren maßgeblich daran beteiligt. Für die Teilnahme gab es eine Urkunde. Weltrekordler wird man schließlich nicht jeden Tag. Diejenigen, die nun schon mehrfach in Wicklow waren, haben dort mittlerweile viele Freunde gefunden. Die Wicklower machen es einem durch ihre herzliche, freundliche und großzügige Art auch wirklich einfach, sich gegenüber fremden Menschen zu öffnen.  Hervorragend vertreten wurde Eichenzell erneut von Bürgermeister Dieter Kolb. Er wurde bei vielen Veranstaltungen ans Mikrophon gerufen, weil die Iren schon länger wissen, welch guter Sänger er ist. Und die Beziehung zwischen Eichenzell und Wicklowwäre nicht so tief, wenn Birgit Kömpel, Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Grenzenlos,  sich nicht so stark engagieren würde. Ihr gebührt der größte Dank für eine wunderschöne Zeit in Wicklow.Die Eichenzeller Wicklow-Delegation im Jahr 2013: Dieter Kolb, Birgit Kömpel, Lothar Kömpel, Heidi Diegmüller, Toni Diegmüller, Brigitte Schäfer, Robert Schäfer, Barbara Eisenach, Rainer Eisenach, Daniel Garrett, Natasha Garrett, Doris Schneider-Mohr, Uwe Schneider, Sarah Schneider, Kordula Alles, Daniel Alles, Werner Reitz, Ursula Reitz, Tanja Reitz, Heike Wroblewski, Maurice Wroblewski, Stefanie Schmitt, Walter Schmitt, Andrea Kreis, Thomas Kreis, Joachim Weber, Sylvia Vogel-Weber, Grit Siebert, Peter Rudolph-Mohr, Susanne Isselstein, Klaus-Peter Müller, Harald Friedrich, Nicolai Günder, Winfried Schmitt, Peter Goldbach, Stefan Gottl, Helmut Bachmann,  Reinhold Neidert, Monika Dehler, Gerhard Dehler, Diana Reith, Steffen Reith.

Auch interessant

Kommentare