Bildergalerie zum Jubiläum: 25 Jahre "Reisebüro Happ"

Petersberg. Riesenerfolg für die 6. Reisemesse "Reisefieber 2012", die das Reisebüro Happ am Sonntag im Propsteihaus Petersberg veranstalt

Petersberg. Riesenerfolg für die 6. Reisemesse "Reisefieber 2012", die das Reisebüro Happ am Sonntag im Propsteihaus Petersberg veranstaltete: Schon am Vormittag strömten die Besucher auf die Messe, bis zum Abend wurden ca. 5400 Gäste gezählt. Die Nummernschilder der parkenden Autos zeigten dabei vom Main-Kinzig-Kreis über den Vogelsberg bis Hersfeld und Thüringen den Aktionsradius an, den das heimische Reisebüro bedient.

"Eine kompakte Übersicht über bewährte und auserlesene Reiseziele" wollte das Reisebüro Happ bieten, dazu interessante Anregungen für den Urlaub 2012 geben, erklärte Frank Happ und zeigte sich von der Resonanz auf die hauseigene Messe begeistert. Mit der Verlegung der Messe schon im vergangenen Jahr von Flieden ins Propsteihaus Petersberg wurde nicht nur die Ausstellungsfläche verdoppelt, es kamen auch deutlich mehr Besucher. "Die Reiselust ist ungebrochen", befand Happ, "die Menschen sehnen sich einfach nach kleinen Auszeiten vom Alltag." Ob Wellness-, Studien- oder Studienreisen, Trips in verschneite Wintersportgebiete oder ins warme Südeuropa, 20 Partner des Reisebüros Happ stellten top-aktuelle Reiseziele vor. Aber auch als Veranstalter eigener Reisen tritt das Reisebüro Happ mit Stammsitz in Flieden und Filialen in Schlüchtern, Fulda und Hünfeld auf: Den Bereich Busreisen hat Happ durch die Investition in eigene Vier-Sterne-Reisebusse bereits ausgebaut. "Städtereisen per Bus in europäische Metropolen sind ein großes Thema, ebenso Pilgerreisen zum Beispiel nach Lourdes oder andere bekannte Pilgerorte", erklärt Happ.

Warum ein lokales Reisebüro ein – wie eingangs erwähnt – riesiges Einzugsgebiet hat, liegt für Happ auf der Hand: "Wir bieten ein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis und haben hervorragende Reiseleiter!" Von deren Qualität konnten die Besucher im Rahmen des "Reisefieber 2012" schon in der Heimat überzeugen: Den ganzen Tag über referierten erfahrene Reiseleiter über begehrte Reiseziele wie Italien, Dubai, Island oder London. Die Plätze in den beiden Reisekinos waren bei fast jeder Vorstellung restlos belegt. Auch ein Gastauftritt des Volkmusiknachwuchsstars "Marilena" sorgte für einen großen Besucherstrom am späten Nachmittag.

Nicht zuletzt wurde der hauseigene Katalog "25 Jahre – genau mein Urlaub…" neu aufgelegt: Hier ist das gesamte Portfolio des Reisebüros – von der Kurzreise bis zur mehrwöchigen Kreuzfahrt – kompakt zusammengefasst und konnte so von den Messebesuchern mit nach Hause genommen werden. Wer es am Sonntag nicht zum "Reisefieber 2012" geschafft hat, kann den Katalog auch in den Filialen des Reisebüros Happ erhalten, oder schnell und einfach im Internet bestellen: www.reisebuero-happ.de. Im Rahmen einer Messe-Tombola wurden außerdem Reisen im Wert von fast 10.000 Euro verlost. Den Hauptpreis, einen einwöchigen Aufenthalt auf der Wanderinsel La Palma inkl. Halbpension, Mietwagen und einem Busausflug für 2 Personen, gewann Harald Conrad aus Burghaun.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drohen bald Bußgelder bei Wasserentnahme?

Im vergangenen Jahr mussten in Fulda, wegen der anhaltenen Trockenheit, Bußgelder bei Wasserentnahme gezahlt werden. Wie sieht es dieses Jahr aus?
Drohen bald Bußgelder bei Wasserentnahme?

33-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Krad

Der Krad-Fahrer wurde leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro.
33-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Krad

In der Hessischen Rhön geht es Eulen und Käuzen wieder gut

Vortragsveranstaltung stößt auf großes Interesse / Zusammenarbeit mit RP Kassel und Forstamt Hofbieber
In der Hessischen Rhön geht es Eulen und Käuzen wieder gut

Hessentag in Fulda: Traditionell wird die Fahne an die neue Hessentagsstadt übergeben

Staatsminister Axel Wintermeyer überreicht Hessentagsfahne an den Fuldaer Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld.
Hessentag in Fulda: Traditionell wird die Fahne an die neue Hessentagsstadt übergeben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.