Bildergalerie: "NightWash live!" im S-Club Fulda

Fulda. Am Donnerstag fand "Nightwash Live!" auf der Bühne des "S-Clubs" Fulda statt. Als Moderator führte Markus Barth durch die

Fulda. Am Donnerstag fand "Nightwash Live!" auf der Bühne des "S-Clubs" Fulda statt. Als Moderator führte Markus Barth durch die gutbesuchte, fast ausverkaufte Show. Michi Dietmayr berichtete über seine "Weiber-WG" und schilderte in sympathischer und witziger Art und Weise tragende Ausschnitte aus seinem Leben. Özgür Cebe gehörte  zwei Jahre lang zum festen Ensemble von Kaya Yanars TV-Sendung "Was guckst du?!". Mit Witz und schauspielerischen Qualitäten durchleuchtete er die Migrationshintergründe und spielte dabei augenzwinkernd mit diversen Vorurteilen. Der Krefelder Volker Diefes trägt das Comedy-Gen schon seit der Geburt in sich. Angefangen als Klassenclown, Büttenredner und Alleinunterhalter hat er nun seit einigen Jahren sein Talent zum Beruf gemacht. Seine "One-Man-Show"-Kabarett bewegte sich an der Mainstram-Grenze und schlug ihn mit seinen eigenen Waffen.

Bei einer anschließenden Autogrammstunde fand sich dann noch die Gelegenheit, ungezwungen mit den vier Kabarettisten zu sprechen und zu scherzen. Hier die Eindrücke des gelungenen Abends im S-Club Fulda:

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Über 200 Traktoren rollen durch Fulda.
Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Jahresempfang 2020 in Poppenhausen

Rund 200 Gäste kamen zum traditionellen Empfang auf die Wasserkuppe.
Jahresempfang 2020 in Poppenhausen

Betrunkener Mann attackiert Bundespolizisten am Fuldaer Bahnhof

Ärger verursachte ein 21 Jahre alte Mann aus Bad Salzschlirf am Dienstagabend im Fuldaer Bahnhof.
Betrunkener Mann attackiert Bundespolizisten am Fuldaer Bahnhof

Ball der Stadt Fulda 2020

Tanzen, feiern, fröhlich sein – ein gesellschaftliches Highlight der Barockstadt.
Ball der Stadt Fulda 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.