Kolpingjugend präsentiert im Marianum Fulda die  Aktion "Oskar hilft“

1 von 3
2 von 3
3 von 3

Informationen über ein Hilfsprojekt für alleinerziehende Frauen in Südafrika

Fulda - In der Aula des Marianums in Fulda fand für etwa 200 Schüler eine Bildungsveranstaltung statt, bei der die Bildungs- und Projektreferentin Sigrid Stapel (Kolping International) über ein Hilfsprojekt für alleinerziehende Frauen in Südafrika berichtete. Studienleiter Christian Heil begrüßte neben Sigrid Stapel, Referentin Melanie Möller und die Schülerin Johanna Veltum, auf deren Initiative dieser Vortrag stattfinden konnte.

„SPARK“ – Du schaffst das!“ heißt das Projekt und „Spark“ bedeutet übersetzt „Funke“. Viel mehr als einen Funken Hoffnung bietet das Projekt für Mütter und ihre Kinder in Südafrika. In den Vororten von Kapstadt, Delft, Manenberg und Bonteheuwel leben viele alleinerziehende Mütter ohne Perspektive. Häufig sind sie in der Rolle als Mutter völlig überfordert, ohne Schulabschluss und Ausbildung. Sie fühlen sich alleingelassen und sehen für sich keine Zukunft. Meist haben sie bereits Gewalterfahrung gemacht und sind traumatisiert.

Hier setzt die Hilfe von Kolping an: In einer psychosozialen Betreuung erfahren die Frauen Gemeinschaft und Austausch. Sie erlangen ihren Selbstwert zurück, schöpfen Hoffnung, glauben wieder an ihre Fähigkeiten und schmieden konkrete Pläne für die Zukunft. Johanna Veltum, Kolpingdiözesanjugendleiterin und Schülerin des Marianums, hatte diese Bildungsveranstaltung initiiert und vorbereitet.

Sie schilderte ihren Mitschülern, wie die konkrete Unterstützung der „Aktion Oskar hilft“ für das Frauenprojekt in Südafrika aussieht. Jährlich unterstützt die Kolpingjugend mit ihrer Aktion ein nationales und internationales Projekt. Das nationale Projekt fördert in diesem Jahr das Babi-Projekt des Sozialdienstes Katholischer Frauen in Fulda, eine Familienbegleitung von Anfang an. Das internationale Projekt ist das Sparkprojekt in Südafrika.

Zahlreiche Jugend- und Messdienergruppen im Bistum Fulda und darüber hinaus färben Ostereier, basteln Palmsträuße und Osterartikel und vieles mehr. Aus dem Erlös werden die beiden Jahresprojekte unterstützt. Durch die Bündelung dieses Engagements konnten in der Vergangenheit über eine halbe Million Euro weltweit ausgeschüttet werden.

Die Schüler wurden bei dieser Bildungsveranstaltung für die Notwendigkeit internationaler Entwicklungszusammenarbeit sensibilisiert und darüber informiert, wie sie selbst aktiv werden können.

Weitere Informationen zur Aktion unter www.aktion-oskar-hilft.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert

Durch Anbau soll sich die räumliche Situation des Kindergartens "St. Michael" entspannen
Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert

Knapp eine viertel Million Einsatzstunden: Hünfelder Bundespolizisten auch 2019 gefordert 

Vielfältige Einsatzbereiche für Hünfelder Bundespolizei auch im Jubiläumsjahr
Knapp eine viertel Million Einsatzstunden: Hünfelder Bundespolizisten auch 2019 gefordert 

Gefährlicher Eingriff  in Straßenverkehr: Drohne prallt bei Dirlos gegen Pkw-Windschutzscheibe

Polizei sucht nach demjenigen, der die Drohne gestartet hatte
Gefährlicher Eingriff  in Straßenverkehr: Drohne prallt bei Dirlos gegen Pkw-Windschutzscheibe

"Oma Emma" ist die älteste Bürgerin von Poppenhausen

Feierstunde zum 100. Geburtstag von Emma Brückner in der Rhöngemeinde Poppenhausen
"Oma Emma" ist die älteste Bürgerin von Poppenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.