Bischof em. Algermissen sprach mit Papst Franziskus über das Fuldaer Kloster- und Stadtjubiläum

+
Bischof Algermissen überreicht Papst Franziskus die Fuldaer Jubiläumsmedaille.

 Bischof em. Heinz Josef Algermissen  übergab bei einer Audienz beim Papst Franziskus die Gedenkmedaille Fulda 744-2019.

Rom/Fulda -  Bischof em. Heinz Josef Algermissen war in diesen Tagen in Begleitung vom Regens des Priesterseminars, Dirk Gärtner, zu Gesprächen und Besuchen in Rom. Der Höhepunkt des dichten Programms war ein Gespräch mit Papst Franziskus im Rahmen einer Audienz, in deren Verlauf der Bischof dem Papst die Gedenkmedaille „Fulda 744-2019“ überreichte und ihm Informationen zur Klostergründung im Jahr 744 und zur Feier der verschiedenen Anlässe für das Jubiläum 2019 geben konnte.

Papst Franziskus war sehr interessiert und erfreut und schickt über den Bischof herzliche Segenswünsche an das Bistum Fulda. „Ihn beeindruckte die lange fuldische Glaubensgeschichte. Er bittet, diese Glaubenstradition nicht abreißen zu lassen. Sein Gruß geht auch an den Oberbürgermeister und gilt allen Einwohnern der Stadt Fulda“, betont Bischof Algermissen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister auf Abschiedsbesuch bei Schlitzer Ehrenbürgerin Gudrun Pausewang

Hans-Jürgen Schäfer wird am 26. April verabschiedet / Pausewang: Heimweh nach Schlitz
Bürgermeister auf Abschiedsbesuch bei Schlitzer Ehrenbürgerin Gudrun Pausewang

"Schule für Erwachsene Osthessen" bald an neuem Standort

Erste Bauabschnitte in der Fuldaer Daimler-Benz-Straße offiziell übergeben
"Schule für Erwachsene Osthessen" bald an neuem Standort

Unfallflucht auf der B 278 bei Brauertshof

Am gestrigen Montag gegen 18.30 Uhr kam es auf der B 278 von Brauertshof in Richtung Hilders zu einer Unfallflucht. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach einem …
Unfallflucht auf der B 278 bei Brauertshof

Neues Konzept: PropsteiPop Festival zeigt Indie-Rock

Das beliebte Propstei Festival in Johannesberg wartet mit einem neuen Konzept auf. Nicht nur der Name ist neu.
Neues Konzept: PropsteiPop Festival zeigt Indie-Rock

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.