Bistum Fulda geht neue Wege

Bischof Dr. Michael Gerber freut sich über die Kreativität im Bistum Fulda: Zur Gestaltung des Bonifatiusfestes am Sonntag haben viele Haupt- und Ehrenamtliche neue Wege gefunden. Archivfoto: Bistum Fulda
+
Bischof Dr. Michael Gerber freut sich über die Kreativität im Bistum Fulda: Zur Gestaltung des Bonifatiusfestes am Sonntag haben viele Haupt- und Ehrenamtliche neue Wege gefunden. Archivfoto: Bistum Fulda

Traditionsreiches Bonifatiusfest wird diesmal anders gefeiert

Fulda. Kreativ durch die Krise: Wegen der Corona-Pandemie findet auch das Bonifatiusfest am Sonntag, 6. Juni, anders als gewohnt und in kleinerem Rahmen als üblich statt. Das Bistum Fulda hat die Situation angenommen und bietet einen neuen Ansatz für die traditionsreichen Wallfahrten.

Wo sonst Pilgergruppen mitsamt Blaskapellen und Fahnen zum Grab des Heiligen Bonifatius nach Fulda ziehen, wird es in diesem Jahr pandemiebedingt viele kleinere Angebote für verschiedene Zielgruppen geben: „Wo die Pandemie Grenzen setzt, setzt dies gleichzeitig ein neues Maß an Kreativität frei!“, freut sich Bischof Dr. Michael Gerber.

Das Fest beginnt bereits am Vorabend mit einem musikalischen Ausrufezeichen: Während einer Jugend-Vigil mit Bischof Gerber werden zwei Lieder aus dem „Bonifatius-Musical“ gespielt, das vor zwei Jahren auf dem Domplatz aufgeführt wurde: „Gib mir Kraft“ sowie „Salz der Erde“. Die Vigil im Innenhof des Bischöflichen Priesterseminars beginnt um 21 Uhr und läuft bis in die Nacht.

Auf die Lieder aus dem Musical und auf das, was Bonifatius uns heute zu sagen hat, geht Bischof Dr. Gerber am Sonntagmorgen von 7.30 bis 8 Uhr auch in der Radio-Sendung „Morgenfeier“ im HR2 ein.

Das Pontifikalamt mit Bischof Gerber, Weihbischof Karlheinz Diez sowie Bischof em. Heinz Josef Algermissen beginnt am Sonntag um 10 Uhr auf dem Domplatz vor der Kathedralkirche der Diözese. Der Festgottesdienst wird mit vollem Dom-Glockengeläut eingeleitet, am Ende spendet Bischof Gerber mit der Bonifatius-Reliquie allen Gläubigen den traditionsreichen Reliquiensegen. Das Pontifikalamt wird im Internet übertragen. Der Live-Stream wird unter anderem auf der Homepage des Bistums gezeigt: www.bistum-fulda.de .

Zum Auftakt der Feierlichkeiten hält Domdechant Prof. Dr. Werner Kathrein am Sonntag um 8 Uhr eine Wallfahrtsmesse im Hohen Dom zu Fulda. Eine weitere Wallfahrtsmesse findet zur Mittagszeit um 12 Uhr auf dem Domplatz statt. Hauptzelebrant ist dann der Generalvikar des Bistums Fulda, Prälat Christof Steinert.

Am Nachmittag lädt Bischof Gerber die Kommunionkinder zu einer Eucharistiefeier auf dem Domplatz ein. Beginn ist um 14.30 Uhr. Einen Gottesdienst für Eltern und Kinder feiert Domkapitular Thomas Renze im Garten des Bonifatiushauses in Fulda-Neuenberg. Ab 10.30 Uhr steht dabei ebenfalls der Bistumsheilige im Mittelpunkt.

Bischof Gerber freut sich, dass in den vergangenen Wochen viele schöpferische Kräfte gewirkt haben und neue Gottesdienstformate entstanden sind: „Das ist für mich eine Kirchenerfahrung mit Zukunftspotential“, betont er: Statt zu trauern, was alles nicht mehr geht, kann uns „Gottes Geist jene Kreativität schenken und Wege erschließen, mit der die erneuernde Botschaft des Evangeliums heute die Herzen der Menschen erreicht.“

Infos und Anmeldung

– Bei allen Gottesdiensten gelten die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln.

– Der Zugang zu den Gottesdiensten ist nur eingeschränkt möglich. Anmeldung unter www.mein-kirchplatz.de .

– Das gemeinsame Durchschreiten der Bonifatiusgruft fällt in diesem Jahr pandemie-bedingt aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

QR-Code statt des gelben Hefts: Wie und wo kommt an den digitalen Corona-Impfpass?

Seit Donnerstag können vollständig Geimpfte den Nachweis darüber per App auf das Smartphone laden lassen.
QR-Code statt des gelben Hefts: Wie und wo kommt an den digitalen Corona-Impfpass?

Pro und Contra: Tattoos oder keine Tattoos?

Antonia Schmidt und Christopher Göbel diskutieren über das Thema Tattoos.
Pro und Contra: Tattoos oder keine Tattoos?

"Hessen Mobil" informiert über Bauprojekte 2020 in Osthessen

Ausbau "Bronnzeller Kreisel" und Frankfurter Straße wird Autofahrer sehr lange beschäftigen
"Hessen Mobil" informiert über Bauprojekte 2020 in Osthessen

Fuldas viele Baustellen: Informationen über Planungen 2020 und darüber hinaus

In den kommenden Jahren kommen viele Baustellen auf die Autofahrer in und um Fulda zu.
Fuldas viele Baustellen: Informationen über Planungen 2020 und darüber hinaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.