Bleibt eifrig im Dienst des Herrn

Ministrantentag im Fuldaer Dom mit 1000 Jungen und Mdchen aus dem BistumFulda. Rund 1000 Ministrantinnen und Ministranten aus dem ganzen Bistums

Ministrantentag im Fuldaer Dom mit 1000 Jungen und Mdchen aus dem Bistum

Fulda. Rund 1000 Ministrantinnen und Ministranten aus dem ganzen Bistumsgebiet folgten am Samstag der Einladung des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) und der Katholischen Jugend Fulda (KJF) zum Dizesanministrantentag nach Fulda.

Als sich die Kinder und Jugendlichen am Samstagmorgen mit ihren Begleiterinnen und Begleitern im Fuldaer Dom versammelten, hatten einige bereits mehrstndige Autofahrten hinter sich. Sie waren unter anderem aus Borken, Maintal-Bischofsheim oder Vacha in Thringen angereist, um gemeinsam mit anderen Ministranten einen aufregenden Tag zu erleben. Nach der Begrung durch Generalvikar Peter-Martin Schmidt und dem ehemaligen BDKJ-Dizesanvorsitzenden Uli Simon feierten die Ministranten mit Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez im bis auf den letzten Platz gefllten Dom einen feierlichen Gottesdienst. Musikalisch begeisterten dabei die Gruppe Esprit aus Knzell und Domorganist Prof. Hans-Jrgen Kaiser.

Weihbischof Diez begrte die Jugendlichen sehr herzlich, und drckte seine groe Freude und den ausdrcklichen Dank ber die Bereitschaft der Ministranten zum berzeugten Dienst am Altar aus. Es macht schon Eindruck bei Gleichaltrigen, wenn man mit Freude und Begeisterung sich zu einer so groen Sache wie dem Glauben an Jesus Christus bekennt, lobte Diez deren Einsatz.

Seine Predigt leitete er ein mit einem Blick auf die bald stattfindenden Olympischen Spiele in Peking. Den olympischen Eid fhrte er als Beispiel an fr die Werte, denen sich die dort teilnehmenden Sportler verpflichten. Diez versuchte, den jungen Zuhrern die Parallelen vom Sport zum Dienst am Altar aufzuzeigen und nannte dabei die Zusagen der Sportler bei deren Eid: Das Versprechen teilzunehmen, den Respekt vor dem Ablauf oder den Einsatz fr die Mannschaft.

Mit eurer Bereitschaft zum Dienst als Ministrantinnen und Ministranten, mit eurem ganz persnlichen Glauben an den Dreieinen Gott, habt auch ihr eine Zusage gemacht, ihr sagt Ja zur Kirche! Weihbischof Diez forderte die Jungen und Mdchen auf: Bleibt als Ministrantinnen und Ministranten treu, bleibt eifrig in eurem Dienst am Herrn, bleibt Christus treu. Dann wird euer Leben reicher und tiefer sein, als alle sportlichen Erfolge es sein knnen! Bei der anschlieenden Prozession vom Domplatz durch den Schlosspark zum Domgymnasium, die musikalisch von der Trachtenkapelle aus Elters begleitet wurde, lieen sich die Ministranten vom Dauerregen nicht die Freude an ihrem Ministrantentag nehmen. Gestrkt vom Mittagessen, dass vom Malteser Hilfsdienst zubereitet worden war, begann fr die Gruppen ein buntes Nachmittagprogramm aus Sportaktivitten im Sportbad Ziehers und in der Turnhalle der Ferdinand-Braun-Schule, den Minilympics. In jeweils zehn Disziplinen konnten die Ministranten dabei ihre Fitness unter Beweis stellen. Bei der anschlieenden Siegerehrung gab es ganz im Olympischen Gedanken, keine Verlierer, sondern Preise fr alle.

Domkapitular Rudolf Hofmann verabschiedete die Jungen und Mdchen in der Aula des Domgymnasiums mit einem Segensgebet und dankte den Jugendverbnden fr die Ausrichtung des Festes. In den Gesichtern der Teilnehmenden war dabei gut zu erkennen: Mit dem Wunsch, dass bald wieder ein Dizesaner Ministrantentag in Fulda stattfinden mge, konnte er ihnen aus dem Herzen sprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Burghaun: Mit PKW in Mühlgraben in gestürzt

Burghaun: Mit PKW in Mühlgraben in gestürzt

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

missio-Ausstellung ist bis 16. Dezember zu sehen und soll verfolgten Christen eine Stimme geben
Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.