Blu-ray-Tipp: Unser blauer Planet II

Mit dem zweiten Teil der Erden-Dokumentation "Unser blauer Planet II" reist der Zuschauer in faszinierende Winkel der Erde.

16 Jahre nach der ersten Ausstrahlung entführt die Fortsetzung der grandiosen Naturdokumentation „Unser blauer Planet II“ von „BBC Earth“ die Zuschauer auf eine magische Entdeckungsreise zu den großartigsten, noch am wenigsten erforschten Gebieten unseres Planeten – den Ozeanen. Seit der ersten Produktion von „Unser blauer Planet“ im Jahr 2001 hat sich unser Verständnis vom Leben zwischen den Wellen grundlegend verändert.

Auf einer Reise von eisigen Polarmeeren hin zum pulsierenden Ozeanleben der Korallenriffe, enthüllt diese Doku-Serie dank neuester Filmtechnik erstaunliche neue Erkenntnisse und zeigt bislang nicht gekannte Unterwasserwelten. Begegnen Sie sonderbaren Oktopussen, die in den Tiefen des Südpolarmeers lauern. Beobachten Sie Riesenstachelmakrelen dabei, wie sie emporschnellen, um aus der Luft nach Vögeln zu schnappen. Und reiten Sie auf dem Rücken von Orcas, während diese durch Fischschwärme jagen

Gefilmt im 4K-Ultra-HD-Format

„Unser blauer Planet II“ zeigt faszinierende neue Orte, charismatische neue Persönlichkeiten und außergewöhnliche, bisher unbekannte Verhaltensweisen. In faszinierendem 4K-Ultra-HD-Format gefilmt, spannend erzählt und von Oscar-Gewinner Hans Zimmers kongenialem Soundtrack untermalt, verspricht „Unser blauer Planet II“ ein weiterer atemberaubender Meilenstein der Naturdokumentation zu werden.

Die Home-Entertainment-Fassung enthält die originale „BBC“-Schnittfassung aller sieben Episoden inklusive englischer Tonspur mit David Attenborough als Erzähler, 50 Minuten Making-ofs und ausführlichem Begleit-Booklet. Diese exklusive deutsche Sprachfassung wurde vom selben Team produziert, das bereits die Home-Entertainment-Version von „Planet Erde II“ erfolgreich umgesetzt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kinoscout-Kritik: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 

Die Phantastische Tierwesen-Filmreihe geht weiter. Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt hat sich Grindelwalds Verbrechen angeschaut.
Kinoscout-Kritik: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 

Start für neues landesweites Projekt: "Hin zum Mehr!" - Biologische Vielfalt für Hessen

In Hessen startet ein landesweites Projekt, das die biologische Vielfalt erhalten und fördern soll.
Start für neues landesweites Projekt: "Hin zum Mehr!" - Biologische Vielfalt für Hessen

Keine gute Überraschung: Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum

Ganz oben auf der Weihnachtswunschliste stehen auch in diesem Jahr Tiere. Wieso Tiere keine  guten Weihnachtsgeschenke sind erklären die Tierschützerinnen Anita Burck …
Keine gute Überraschung: Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum

Kulinarium des Rhöner Charme erschienen

96 Seiten hat die neue Broschüre "Kulinarium" der Rhöner Wirtevereinigung "Rhöner Charme".
Kulinarium des Rhöner Charme erschienen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.