Wildpark von Schloss Fasanerie bald Mekka für Feldbogenschützen

1 von 2
2 von 2

Im Juni und Oktober Bogenparcours und zwei Deutsche Meisterschaften auf Schloss Fasanerie 

Fulda/Eichenzell - Mit einer außergewöhnlichen Kooperation startet Schloss Fasanerie in das Jahr 2020. In den kommenden Monaten soll auf dem Gelände des Wildparks ein umfangreicher Parcours für Bogenschützen entstehen. Das Paradies für Bogensportler wird ab 2021 für Schützen mit Genehmigung geöffnet sein und verspricht echtes Sportvergnügen in einmaliger Kulisse.

Als große Fans von Schloss Fasanerie sind die Bogenschützen der Rhön und der Deutsche Feldbogen Sportverband vor einigen Monaten auf die Schlossverwaltung von Schloss Fasanerie zugegangen. Ihre Idee: Den Wildpark des Schlosses zu einem Mekka für Feldbogenschützen zu machen. Schon jetzt bringt das abwechslungsreiche Gelände die Augen eines jeden Bogensportlers zum Leuchten, bis 2021 soll dort ein umfangreicher Parcours entstehen.

Dabei werden keine Tiere gefährdet oder gestört werden, denn die Schützen schießen auf 3D-Ziele. Insgesamt 56 Stationen mit plastischen Tierattrappen und 56 Stationen mit Feld-Zielscheiben wird das Paradies für Schützen umfassen, außerdem einen Einschießplatz mit zehn Zielscheiben und Stationen mit einer Zielentfernung bis 165 Meter für spezielle Bogenschießübungen wie das Cloutschießen. Die Anlage soll über eine begrenzte Zahl von Jahreskarten für interessierte Bogenschützen zugänglich gemacht werden.

Wichtig dabei ist jedoch: Um die Sicherheit aller Nutzer und auch der Tiere dort zu gewährleisten, müssen die Sportler über eine Schießberechtigung verfügen. Bevor dieses Großprojekt Realität wird und regelmäßig geöffnet ist, dürfen sich bereits einige hundert Bogenschützen aus ganz Deutschland in diesem Jahr auf dem Gelände miteinander messen. Bei den Deutschen Meisterschaften Feld & Jagd beziehungsweise Bowhunter vom 11. bis 14. Juni und 3. bis 4. Oktober werden die Besten der Besten den Parcours erstmals testen. Am jeweils letzten Veranstaltungstag, am 14. Juni beziehungsweise 4. Oktober, sind dann auch Zuschauer und Interessierte von jung bis alt herzlich willkommen.

Man kann sich über die Sportart des 3D- und Feldbogenschießens informieren und wer möchte, kann sich sogar direkt vor Ort selbst einmal an Pfeil und Bogen versuchen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.schloss-fasanerie.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Antrittsbesuch der Neulinge

Der neue IHK-Hauptgeschäftsführer Konow besuchte den neuen Hünfelder Bürgermeister Tschesnok.
Antrittsbesuch der Neulinge

Mobile Rollstuhlrampe für Fulda

Treppenstufen an Eingängen können in den Innenstadt nun auch von Rollstuhlfahrern überwunden werden.
Mobile Rollstuhlrampe für Fulda

Unfallflucht - Wer hat etwas gesehen?

Verkehrsunfallflucht nach Parkrempler
Unfallflucht - Wer hat etwas gesehen?

In Hessen ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen laut Robert Koch-Institut (RKI) erneut gestiegen.

Das RKI hat neue Infektions- und Todeszahlen zum Coronavirus in Hessen veröffentlicht. In Fulda gibt es innerhalb der letzten sieben Tage 24 Neu-Infizierte.
In Hessen ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen laut Robert Koch-Institut (RKI) erneut gestiegen.

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.