"Bonifatius" vor dem Fuldaer Dom soll ein gigantisches Erlebnis werden

1 von 10
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10

Stadt Fulda und "Spotlight Musicals" stellen gemeinsam mit "Nelles Catering" ausgeklügeltes Konzept vor

Fulda - Große Ereignisse werfen ihre Schatten mächtig weit voraus: Ein geradezu gigantisches Projekt wird die Stadt Fulda in enger Zusammenarbeit mit „Spotlight Musicals“ durchführen: 2019 wird das Musical „Bonifatius“  zum 1275-jährigen Stadtjubiläum vom 22. bis 27. August sechs Mal auf dem Fuldaer Domplatz aufgeführt. Ursprünglich waren nur vier Vorstellungen vorgesehen, doch haben sich die Verantwortlichen der enormen Nachfrage gebeugt.

Die Planungen laufen auf Hochtouren, wie Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld und "Spotlight"-Geschäftsführer Peter Scholz am Dienstag bei einer Pressekonferenz verkündeten. Mit dabei war auch Sven Nelles, der für das gesamte Catering zuständig sein wird, sowie Dominik Höhl vom Amt für Stadtmarketing und Katja Frank vom Tourismus- und Kongressmanagement Fulda.

OB Wingenfeld sprach eingangs von "ganz hervorragenden Perspektiven", die diese "wirkliche Neuinszenierung" mit sich bringen werde. Basis sei die mutige Entscheidung von Stadt und "Spotlight", das Musical  vor dem Dom aufführen zu wollen. Die Bühne wird mit 52 Metern Breite, 15 Metern Höhe und einem transparenten Dach, das den echten Dom als Hintergrundkulisse wirken lässt, gigantische Ausmaße haben. Hinzu kommen – ebenfalls ein Novum in Fulda – ein 50-köpfiges Musicalorchester sowie ein mindestens doppelt so großer Chor.

Der Fuldaer Verwaltungschef erwartet nicht zuletzt wegen der "vielen schönen attraktiven Bestandteile des Rahmenprogramms" ein wunderbares Kulturerlebnis für Besucher aus nah und fern.

"Spotlight"-Macher Scholz machte auf das "komplett durchdachte Festivalgelände" aufmerksam und lobte die "exzellente Zusammenarbeit aller beteiligten Partner, die extrem motiviert sind". Alles, was man an Ideen gehabt habe oder habe, werde umgesetzt.  Zudem soll es Einführungsveranstaltungen, spezielle Führungen und "Meet & Greet"-Termine geben, um mit den Künstlern ins Gespräch kommen zu können.

"Bonifatius“ war erstmals 2004 im Schlosstheater Fulda aufgeführt worden. Die Titelrolle 2019 übernimmt, wie auch bei der Premiere vor 14 Jahren, Reinhard Brussmann. Die Regie wird Stephan Huber führen, der bereits große Erfahrung im Inszenieren von Musicals besitzt, darunter bei den Bad Hersfelder Festspielen.  Die Bühne soll von der Firma „Satys & Fy Staging“ erbaut werden. Sie wird von der Stadt finanziert und soll auch für die zwei geplanten „Domplatzkonzerte“ zur Verfügung stehen. Erwartet werden ein Künstler aus dem Klassik- und einer aus dem Rock-/Pop-Bereich.

Passend zum Musical-Spektakel wird in Fuldas Innenstadt und innerhalb des Open-Air-Geländes am Domplatz einiges geboten. Für die kulinarische Vielfalt ist Sven Nelles zuständig. Freuen dürfen sich Fuldaer und Auswärtige auf eine Genussmeile, die an den genannten Tagen vom 22. bis 27. August von 11 bis 17 Uhr geöffnet hat. Hier sind unter anderem auch die "Kaffeerösterei Reinholz", "Lifestyle Cocktails" und die "Schlitzer Destillerie" mit dabei. Unterstützung sollen auch die beiden Köche Volker Elm und Andreas Rau leisten.

Im "Promenaden-Restaurant" soll es feinste regionale Köstlichkeiten und Gastlichkeit auf höchstem Niveau geben. Darunter auch ein Drei-Gänge "Bonifatius-Musical-Menü".

In einer Strandkorb-Lounge können Interessierte die Aufführung auf ganz andere Art und Weise verfolgen. Insgesamt stehen zwölf Strandkörbe zur Verfügung; für den kulinarischen Genuss wird es Fingerfood von "Nelles Catering" sowie Getränke geben.

Dann wird schließlich noch eine exklusive Lounge- und Cocktailbar für den entsprechenden Genuss sorgen. Eingerichtet auf der "Affengalerie", sollen hier Gruppen von bis zu 50 Personen Platz finden.   

Beim „Musical Sommer Fulda“ im kommenden Jahr stehen zudem erneut „Die Päpstin“ (14. Juni bis 6. Juli) und „Der Medicus“ (13. Juli bis 4. August) im „Schlosstheater“ auf dem Spielplan.

Weitere Informationen gibt es unter www. Bonifatius-musical.de, unter tourismus@fulda.de, tickets@spotlight-musicals.de beziehungsweise unter catering@bonifatius-musical.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bombastischer Erfolg: "Bonifatius"-Premiere auf dem Domplatz in Fulda

4.500 Gäste bejubeln Aufführung am Donnerstagabend vor dem Fuldaer Dom
Bombastischer Erfolg: "Bonifatius"-Premiere auf dem Domplatz in Fulda

Poppenhausen: Tödlicher Unfall mit Kleintraktor

Das Unglück passierte auf seinem Hausgrundstück.
Poppenhausen: Tödlicher Unfall mit Kleintraktor

Kradunfall bei Künzell Dirlos: L 3377 bis auf weiteres voll gesperrt

Rettungsdienste sind zur Zeit an der Unfallstelle und kümmern sich um die Schwerverletzten.
Kradunfall bei Künzell Dirlos: L 3377 bis auf weiteres voll gesperrt

Unbekannte richten hohen Schaden bei Einbruch in Neuhofer Schuhhaus an

Tatzeit am Mittwoch zwischen 14 und 17.35 Uhr
Unbekannte richten hohen Schaden bei Einbruch in Neuhofer Schuhhaus an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.