"Bonifatius-Musical": Kunst und Kulinarik vor dem Fuldaer Dom

Reinhard Brussmann wird, wie schon zur Premiere 2004, in der Titelrolle zu erleben sein

Einzigartiges Erlebnis vom 22. bis 28. August rund um den Dom zu Fulda: Musical und kulinarische Köstlichkeiten genießen

Fulda - Nicht nur die Fuldaer, nein die ganze Region und weit darüber hinaus dürfen sich auf die Tage vom 22. bis 28. August freuen. Dann nämlich wird der Fuldaer Domplatz zur Freilichtbühne für Deutschlands größte Musical-Premiere, geht der Vorhang auf zu einem sowohl künstlerischen als auch kulinarischen Highlight des Stadtjubiläums: „spotlight musicals“ präsentiert vor der imposanten Kulisse des Doms „Bonifatius – Das Musical“.

Mit diesem Historiendrama begann einst in 2004 die Entwicklung Fuldas zur Musical-Stadt, wurde die Basis für den sehr erfolgreichen „Musical-Sommer“ gelegt. Die sehr aufwändige Neuinszenierung von „Bonifatius“ als Open Air mit großem Chor und Orchester thematisiert die Lebensgeschichte des „Apostels der Deutschen“, der in 744 die Gründung des Klosters Fulda in Auftrag gab. In der Titelrolle wird, wie bereits 2004, Reinhard Brussmann zu sehen und zu hören sein.

Bereits bei der ersten öffentlichen Präsentation im Oktober 2018 hatte Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld von „ganz hervorragenden Perspektiven“ gesprochen, die diese „wirkliche Neuinszenierung“ mit sich bringen werde. Die Bühne wird mit 52 Metern Breite, 15 Metern Höhe und einem transparenten Dach, das den echten Dom als Hintergrundkulisse wirken lässt, gigantische Ausmaße haben. Hinzu kommen – ebenfalls ein Novum in Fulda – ein 50-köpfiges Musicalorchester sowie ein mindestens doppelt so großer Chor. Es wird unter anderem Einführungsveranstaltungen, spezielle Führungen und „Meet & Greet“-Termine geben, um mit den Künstlern ins Gespräch kommen zu können.

Was aber wäre ein solch hochstehendes künstlerisches Event ohne das passende kulinarische Erleben? Hier haben sich Sven Nelles und seine Frau Marie-Christine neben der „Strandkorb-Lounge“ etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Auf der „Affengalerie“, einem erhöhten Teil des barocken Schlossgartens, bietet eine überdachte Lounge- und Cocktailbar die Möglichkeit, das Musical zu genießen. „Platz ist für maximal 50 Personen“, so Nelles gegenüber „Fulda aktuell“. Optimales Seh- und Hörerlebnis garantiert nicht nur der Standort, sondern auch zwei Großbilddisplays, die die Lounge-Gäste hautnah teilhaben lassen. Das Musical selbst wird von drei Kameras live über zwei 32-qm-HD-LED-Walls übertragen.

„Das wird ein Traum“, sind sich die Nelles sicher, zumal an allen Tagen Sternekoch Patrick Spieß für kulinarische Aha-Erlebnisse bei den Gästen sorgen soll. Nelles hat gerade für Unternehmen folgendes Angebot parat: „Firmen aus der Region Osthessen können für Sonntag, 25. August, bis Mittwoch, 28. August, VIP-Pakete buchen. Dies könnte eine Möglichkeit sein, sich beispielsweise bei treuen Mitarbeitern oder zufriedenen Kunden zu bedanken“. Im Preis von jeweils 245 Euro sind Eintrittskarte, Essen sowie Getränke enthalten. Geöffnet ist die Lounge von 18 bis 24 Uhr. Die VIP-Pakete sind freilich nicht nur für Firmen buchbar, sondern auch für Privatpersonen.

Nelles und sein Team bieten außerdem im „Promenaden-Restaurant“ direkt auf der Pauluspromenade regionale Köstlichkeiten und Gastlichkeit auf höchstem Niveau. Nelles: „Hier bekommt man das speziell für diesen Anlass kreierte ,Bonifatius-Musical-Menü' mit drei Gängen in Buffet-Form zum Preis von 38 Euro pro Person. Die Sitzplatzkapazitäten im Promenaden-Restaurant sind auf 300 Personen begrenzt. Eine Platzreservierung wird empfohlen“.

Reservierung/Buchung

Reservierungen und Buchungen sind möglich bei „Nelles Gastronomie GmbH & CO. KG“, Rathausplatz 2, in Petersberg, per E-Mail an info@catering-nelles.de. Buchungsformulare sind auch hinterlegt unter www. bonifatius-musical.de/gastronomie.html

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Redaktionsgespräch mit Trainer Sedat Gören und Torjäger Dominik Rummel von der "SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"
"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt beschäftigt sich mit dem Thema bargeldloses Bezahlen.
Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Kommunikativer Kandidat: Benjamin Tschesnok im Gespräch

Der einzige Hünfelder Bürgermeisterkandidat Benjamin Tschesnok spricht über Familie, Pläne und die Kommunalpolitik.
Kommunikativer Kandidat: Benjamin Tschesnok im Gespräch

Neue Strategie auf der Suche nach Auszubildenden

Traditionelle Lehrabschlussfeier der IHK Fulda in Künzell / Überregionale Nachwuchsoffensive startet
Neue Strategie auf der Suche nach Auszubildenden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.