1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Bonifatius-Route statt Jakobsweg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Landrat Bernd Woide auf Teilstrecke der Bonifatius-Route unterwegs - Mitwanderer sind willkommenKleinheiligkreuz. Von 21. bis 26. Juli findet eine Wan

Landrat Bernd Woide auf Teilstrecke der Bonifatius-Route unterwegs - Mitwanderer sind willkommen

Kleinheiligkreuz. Von 21. bis 26. Juli findet eine Wanderung auf der Bonifatius-Route statt, die der Main-Taunus-Kreis veranstaltet. Wer mitwandern mchte, ist herzlich willkommen. Die Landrte der Kreise, durch die die Route fhrt, werden sich tageweise anschlieen. Zum Pilgern muss man sich nicht unbedingt auf den fernen Jakobsweg begeben das kann man auch hier, so der Fuldaer Landrat Bernd Woide. Am 25. und 26. Juli ist er selbst mit von der Partie.

Die Bonifatius-Route besteht seit Sommer 2004. Der Wander- und Pilgerweg folgt den Spuren des Trauerzuges, den im achten Jahrhundert der Leichnam des Heiligen Bonifatius von Mainz nach Fulda genommen hat. Fr Landrat Woide stellt die Route ein zukunftsweisendes Projekt der Fremdenverkehrsfrderung dar, das Kreise und Kommunen verbinde. Unsere Region ist dynamisch und wirtschaftsstark, bietet aber auch die Mglichkeit zu Ruhe und innerer Einkehr.

Wer sich der Gruppe anschlieen mchte, erhlt nhere Ausknfte unter der Telefonnummer 06192/2011638. Um Transfer und bernachtung muss sich jeder selbst kmmern. Mehr Informationen zur Bonifatius-Route gibt es unter www.bonifatius-route.de. Treffpunkt der ersten Etappe ist am Montag, den 21. Juli, um 9 Uhr das Bonifatius-Denkmal am Mainzer Dom. Die einzelnen Etappen sind:

21. JuliMainz Bad Vilbel/ Dortelweil (54 km Diese Strecke wird mit dem Fahrrad zurckgelegt.)22. JuliDortelweil Kloster Engelthal (27km), 23. JuliKloster Engelthal Konradsdorf (25 km)24. JuliKonradsdorf Sichenhausen (25 km)25. JuliSichenhausen Kleinheiligkreuz (25 km)26. Juli Kleinheiligkreuz Fulda (14 km)

Auch interessant

Kommentare