#„Boostern statt Böllern“ für Deutsche PalliativStiftung 

Plakat der Aktion am Silvestertag
+
Plakat der Aktion am Silvestertag

Eine besondere Charity- Impfaktion findet am Silvestertag in Fulda, Am Bahnhof 2 statt. Von 13 bis 17 Uhr kann man sich ohne Terminvereinbarung in den Räumen der Deutschen PalliativStiftung (DPS) und der S3 impfen lassen. Das Besondere daran ist, dass alle Einnahmen direkt ohne Abzüge an die DPS gehen.

Fulda „In den letzten Wochen haben wir erfolgreich über 3.000 Personen geimpft oder geboostert. Das war anfänglich eine echte logistische Herausforderung. Dank der vielen, auch teilweise ehrenamtlichen Helferinnen und Herfern konnten wir einen erheblichen Beitrag zum Impfziel der Bundesregierung leisten. Gerne möchten wir den Kurzentschlossenen auch am Silvestertag die Möglichkeit bieten, sich schützen zu lassen. Das Besondere ist natürlich, dass die Menschen gleichzeitig noch etwas Gutes tun können, denn wir werden die Einnahmen zu 100 Prozent an die Deutsche PalliativStiftung und deren Arbeit spenden“, so Dr. Thomas Sitte, der auch das Amt des Vorstandsvorsitzenden der Stiftung bekleidet,

Die Geschäftsführerin der DPS, Elke Hohmann, freut sich ebenfalls über die Aktion. „Wir konnten personell und logistisch in den vergangenen Wochen das Impfen unterstützen. Auch hier haben schon einige Ehrenamtliche auf ihre Aufwandsentschädigung zu Gunsten der Stiftung verzichtet. Die Silvesteraktion toppt das Ganze natürlich noch einmal, denn jeder Euro zur Unterstützung unserer Arbeit zählt und hilft!“

An den Werktagen zwischen den Jahren und im neuen Jahr wird ebenfalls zwischen 17 und 19.30 Uhr an oben genannter Stelle geimpft. Kontakt: www.impfeninfulda.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt
Fulda

Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt

Künzell feiert Geburtstag mit Aktionen und sucht Zeitzeugen
Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt
„reisewelt“ und die neu entdeckte Lust am Verreisen
Fulda

„reisewelt“ und die neu entdeckte Lust am Verreisen

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie scheint es für die Reisebranche Licht am Horizont zu geben. „Wir gehen den Weg der Erholung“, sagt Dennis Krug von der …
„reisewelt“ und die neu entdeckte Lust am Verreisen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.