Branchen-Plattform

Fulda. In diesem Jahr fand die RETTmobil zum 10. Mal in Folge statt. Ein Jubilum der besonderen Art. Im Rckblick betrachtet ist die RETTmo

Fulda. In diesem Jahr fand die RETTmobil zum 10. Mal in Folge statt. Ein Jubilum der besonderen Art. Im Rckblick betrachtet ist die RETTmobil, die ihre Tore erstmals im Jahr 2001 ffnete, rasant gewachsen. Sie hat sich von einer nationalen Fachausstellung hin zu einer Europischen Leitmesse fr Rettung und Mobilitt" entwickelt. Heute ist die RETTmobil Anlaufpunkt fr Besucher und Aussteller aus Deutschland, Europa und darber hinaus. Mit ber 350 Ausstellern und mehr als 20.000 Fachbesuchern war die RETTmobil auf dem Messegelnde der Fulda Galerie auch 2010 das grte Branchenereignis seiner Art in Europa.

Ideeller Trger der RETTmobil ist die Interessengemeinschaft der Hersteller von Kranken- und Rettungsfahrzeugen" (IKR e.V.). Die Mitglieder der IKR sind die namhaften Aufbauhersteller von Kranken- und Rettungsfahrzeugen in Deutschland, deutsche Automobilhersteller wie Daimler und VW, Zulieferer der Branche sowie Frdermitglieder. Sie sind nicht nur Aussteller auf der Messe, sondern sind neben vielen Beteiligten im Rettungsdienst Impulsgeber der Branche. Die IKR feiert 2010 ihr 10-jhriges Bestehen.

Das Erfolgskonzept

Die RETTmobil grndete ihren Erfolg von Anfang an auf drei Sulen: Fachmesse, Fortbildungen, Mobilitt. Ziel der Fachmesse ist es, Produkte und Dienstleistungen zu zeigen, Innovationen vorzustellen, Trends zu setzen. Als die Plattform der Branche gibt sie wichtige Impulse fr die Branche und die Wirtschaft.

Der Fortbildungsevent beinhaltet attraktive medizinisch-rettungsdienstliche Fortbildungen und Workshops. Die Themen orientierten sich an dem Bedarf der Praxis und unter dem Motto Aus der Praxis - fr die Praxis" prsentierten dieses Jahr insgesamt 43 Referenten ihre Themen. Firmen-Workshops boten Konzepte und Produkte zur praktischen Anwendung an. Mit diesen Angeboten profilierte sich die parallel zur RETTmobil angebotene Fortbildung als ein Zusatzangebot von Interessierten und Fachleuten, wobei Rettungstechnik und Notfallmedizin in ihren verschiedenen Facetten dargestellt wurden.

Den Charakter der Messe macht aber die Mobilitt aus. Mobilitt erlebbar und anfassbar zu gestalten, ist von Beginn an das Motto der Messe gewesen! Dazu gehrten auch diesmal die Vorfhrungen, bungen und Demonstrationen im Freigelnde der RETTmobil. Haupt- und ehrenamtliche Rettungsdienstler, Retter" aus Hilfsorganisationen, aus Feuerwehren, Mitglieder des Technischen Hilfswerkes, Polizei, Bundeswehr und aus weiteren Organisationen demonstrierten eindrucksvoll ihr Knnen. Erstklassige Mglichkeiten bot einmal mehr das Freigelnde mit einem Offroadpark und der integrierten Teststrecke. Hier wurde Mobilitt bei Testfahrten mit neuester Fahrzeug- und Rettungstechnik zum Erlebnis. Ausweichmanver, Handlingsparcours, Bremsverhalten oder das Fahrzeughandling im Offroadbereich konnte hier trainiert und getestet werden.

Die RETTmobil war auch im Jahre 2010 eine Plattform fr alle haupt- und ehrenamtlichen Helfer und Retter aus den Rettungsorganisationen und Feuerwehren, fr Fach- und Fhrungskrfte aus Hilfsorganisationen, Feuerwehren sowie den Anwendern und Beschaffern aus Ministerien, Kommunen und Verbnden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kontrolle der Poser- und Tunerszene

Lärmbelästigungen durch meist unzulässige Veränderungen an getunten Autos sind immer wieder Grund für Bürgerbeschwerden. Aus diesem Grund führte die Polizeidirektion …
Kontrolle der Poser- und Tunerszene

Hessenweiter Aktionstag zur Glücksspielsucht am 30. September

In dreizehn hessischen Städten soll auf die Risiken von Glücksspielen aufmerksam gemacht werden.
Hessenweiter Aktionstag zur Glücksspielsucht am 30. September

Koordinierendes Haus mit Zuversicht in der Pandemie

Landtagsabgeordneter Thomas Hering am Klinikum Fulda.
Koordinierendes Haus mit Zuversicht in der Pandemie

Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Das Poppenhausener Schiedsamt ist grundsätzlich nicht allzu überlastet. Zum einen sind hier Streitigkeiten untereinander nicht nennenswert ausgeprägt, zum anderen lassen …
Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.