1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Brand aktuell ...

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Klarheit und WahrheitFr nicht wenige von uns ist die Fastenzeit eine Zeit der Einkehr. In der Politik markiert Aschermittwoch die Rc

Klarheit und Wahrheit

Fr nicht wenige von uns ist die Fastenzeit eine Zeit der Einkehr. In der Politik markiert Aschermittwoch die Rckkehr zur ernsthaften" politischen Auseinandersetzung. An Karneval blht der Spott ber auf die da oben". Der ernsthafte Auftrag von Politik bleibt: Das Allgemeinwohl mehren und Schaden von der Bevlkerung abwenden. Wie geht das in einer Krise, die nicht von der Politik, sondern von blen - und offenbar nach wie vor unbelehrbaren - Grospekulanten entfacht wurde - und deren Lasten wir alle als Steuerzahler und viele als Beschftigte mit Angst um den Arbeitsplatz oder Jobverlust bezahlen?

Zuerst musste Politik gegenhalten", den vlligen Zusammenbruch der Gesamtwirtschaft, mit gewaltigen Folgen fr uns alle, in einem Notprogramm verhindern. Das hat der Bundestag, mit vielen Milliarden an Steuergeldern, getan. Zugleich, also zeitgleich, mussten Millionen von Arbeitspltzen vor dem Wegbrechen gerettet werden. Das hat der Bundestag mit vielen Milliarden, unter anderem fr Hunderttausende in Kurzarbeit, getan. Dann musste schon in 2009 so fr das Krisenjahr 2010 vorgesorgt werden, dass 2010 mglichst wenig Jobs verloren gehen. Das haben CDU/CSU und SPD mit dem Konjunkturprogramm und weiteren Steuererleichterungen ebenso getan wie CDU/CSU mit der FDP und dem Wachstumsimpuls ab 1. Januar.

Htten wir das nicht getan, wrde es bis zu einer Mllion mehr Arbeitslose geben. Mit schweren Folgen fr die Betroffenen, die Sozialsysteme und die Staatsfinanzen. So kommen wir nach OECD-Bericht in 2010 viel besser durch diese Krise als viele andere Lnder. Das ging nicht einfach so", es war nicht umsonst zu haben, das alles kostet viel Geld. Und verursacht Schulden. Solche Schulden - im Vergleich zu Frankreich, Grobritannien und den USA bei uns mavoll - dienen sehr wohl dem Allgemeinwohl, denn wir retten Arbeitspltze, sttzen Familien und Mittelstand. Der Schuldenabbau folgt ab 2011, Einsparungen sind dabei alternativlos. Wenn Sie noch mal ber Staatsschulden nachdenken, bedenken Sie bitte auch dies: Ohne diese Manahmen stnden viele Menschen auf der Strae, wren Familien in Not. Wir helfen in der Not, und wir werden sparen in der Zeit.

Auch interessant

Kommentare