Brand im Mehrfamilienhaus: Sechs Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung

Das Feuer brach im 1. OG des Wohnhauses aus. Ein 16-jähriger erlitt Brandverletzungen 2. Grades. Das Haus ist vorübergehend nicht bewohnbar.

Fulda. Gegen 19:30 Uhr brach am Samstagabend in einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Fulda ein Brand in der Küche der Wohnung im 1. OG aus. Ursächlich war eine Pfanne, in der Fett in Brand geriet. Ein 16-Jähriger Bewohner wollte daraufhin die Pfanne auf den Balkon tragen. Dabei schwappte brennendes Fett aus der Pfanne und innerhalb kürzester Zeit geriet die gesamte Wohnung in Brand. Der 16 Jahre alte Jugendliche erlitt hierbei Brandverletzungen 2. Grades an Armen, Händen und vermutlich Beinen. Er konnte sich jedoch mit seiner Mutter ins Freie retten.

Außer diesen beiden Personen befanden sich noch vier Personen in der Wohnung im Dachgeschoß. Der 61 Jahre alte Familienvater gelangte selbstständig durch das verqualmte Treppenhaus nach draußen. Seine Frau, 55 Jahre alt, seine Tochter, 24 Jahre alt, und seine 85 Jahre alte bettlägerige Schwiegermutter mussten von der alarmierten Feuerwehr gerettet werden. Bei allen sechs Personen besteht der Verdacht auf Rauchgasvergiftung. Sie wurden deshalb vor Ort erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus verbracht.

Während neben der völlig zerstörten Wohnung im 1. OG das Treppenhaus und die oberhalb gelegenen Wohnung durch Rauchgas in Mitleidenschaft gezogen wurden, wurden die unterhalb gelegenen Räumlichkeiten durch das Löschwasser beschädigt. Außerdem wurden die Hausfassade und auf der Gebäuderückseite neu errichteten Balkone durch das Feuer beschädigt. Der Schaden an dem Wohnhaus beträgt ca. 200.000 Euro. Das Haus ist zumindest vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Während der Löscharbeiten war die Rangstraße zwischen der Von-Schildeck- Straße und der Kapuzinerstraße voll gesperrt. Der Brandort wurde beschlagnahmt und eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung gefertigt. Vor Ort waren 30 Feuerwehrleute der Feuerwehr Fulda sowie sieben  Mitarbeiter von Rettungsdiensten mit einer Vielzahl an Fahrzeugen im Einsatz. Durch deren schnelles Eingreifen konnte eine weitere Brandausbreitung verhindert werden.

Rubriklistenbild: © frogger - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit 95,6 Prozent: Markus Meysner erneut zum Landtagskandidat gewählt

Mit 95,6 Prozent: Markus Meysner erneut zum Landtagskandidat gewählt

Vollsperrung zwischen Theobaldshof und Andenhausen: Frau bei einem Unfall verletzt

Am heutigen Morgen ereignete sich Unfall zwischen Theobaldshof und Andenhausen. Die Strecke ist derzeit voll gesperrt.
Vollsperrung zwischen Theobaldshof und Andenhausen: Frau bei einem Unfall verletzt

Einbruchserie in Stadt und Kreis Fulda

Unbekannte drangen unter anderem in das Schulungszentrum der Feuerwehr Fulda ein
Einbruchserie in Stadt und Kreis Fulda

Verhandlungseröffnung wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung

Heute begann der Prozess gegen einen 38-Jährigen wegen Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.
Verhandlungseröffnung wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.