Brand in den Fuldaer Gummiwerken

+

Am heutigen Montag kam es zu einem Brand in den Gummiwerken.

Fulda - Am heutigen Montag soll es zu einem Brand in den Heizungsräumen der Gummiwerke gekommen sein. Die Leitstelle Fulda meldete um 13.42 Uhr einen Brand in Künzeller Straße 59-61.

Der Qualm sei laut Zeugenaussagen von außen zu sehen gewesen. Weitere Informationen sind derzeit noch nicht bekannt. Im Einsatz waren die Werksfeuerwehr und die Feuerwehr Fulda.

Nachfolgend das Pressestatement des Unternehmens: "Am Montag 21. Januar 2019 kam es um 13.21 Uhr im Werk Fulda der Goodyear Dunlop Tires Germany (GDTG) an zwei Dach-Ventilatoren im Gebäude der Reifen-Heizpressen zu einem Brand. Menschen wurden dabei nicht verletzt. Die Brandursache wird noch untersucht. Als Sicherungsmaßnahme wurden alle Personen, die sich in diesem Bereich befanden, evakuiert. Die Feuerwehr konnte das Feuer innerhalb kurzer Zeit löschen. Die Auswirkungen beschränken sich auf das betroffene Gebäude. Der Umfang des Schadens ist noch nicht bekannt. Die Produktion musste nur kurzzeitig unterbrochen werden und läuft mittlerweile wieder fast vollständig. ,Ein besonderer Dank gilt der Fuldaer Feuerwehr und unserer Werkfeuerwehr: Beide waren sehr schnell vor Ort und die Zusammenarbeit hat sehr gut geklappt', so Katrin Rost, Werksdirektorin Goodyear Fulda."

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Aus für den Gelben Schein

Redakteurin Antonia Schmidt beschäftigt sich mit der Krankschreibung: Analog oder digital?
Klartext: Aus für den Gelben Schein

Galerie: Esperanto-Oktoberfest am Freitag

Impressionen vom Esperanto-Oktoberfest am Freitagabend mit "Albfetza".
Galerie: Esperanto-Oktoberfest am Freitag

Trampolinspaß ohne Ende: Sprungpark „Cosmic Arena“ eröffnet heute

Endlich ist es soweit: Man muss nicht mehr weit fahren, um sich dem Trampolin-Vergnügen hinzugeben.
Trampolinspaß ohne Ende: Sprungpark „Cosmic Arena“ eröffnet heute

Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"

Die "Albfetza" heizten den Oktoberfestgästen in der Esperantohalle am Freitagabend so richtig ein.
Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.