Brandstifter von zwölf Taten in Neuhof ermittelt

Fahrzeug in Flammen
+
Symbolfoto

Polizei überführt Brandstifter von Neuhof aufgrund von DNA-Spur.

Neuhof. Am 31. März 2020 ereignete sich eine Brandserie von insgesamt zwölf Taten im Bereich von Neuhof. Dabei entzündete ein damals unbekannter Täter Mülltonnen und Brennholzstapel und legte Brände direkt an Wohngebäuden, in denen Unbeteiligte schliefen. Zudem wurde ein geparkter Mercedes in Brand gesetzt, dessen Motorraum in der Folge komplett ausbrannte.

Bei der akribischen Tatortarbeit der Kriminalpolizei Fulda konnten die Beamtinnen und Beamte eine DNA-Spur sichern, die einem 26-jährigem Mann aus Fulda zugeordnet werden konnte. In der Folge gelang es den Ermittlerinnen und Ermittlern den Tatverdacht gegen den 26-Jährigen zu begründen und zu erhärten.

Nun erwartet den Mann ein Strafverfahren wegen unterschiedlicher Branddelikte in zwölf Fällen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt
Fulda

Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt

Drogen waren bis unters Dach des Urlaubsmobils versteckt gewesen
Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt
„DMV-Classic-Tour“
Fulda

„DMV-Classic-Tour“

„MSC Fulda“ lädt zur 21. Ausfahrt von Young- und Oldtimern ein / Voranmeldung bis 2. August
„DMV-Classic-Tour“
Löffel mit Leidenschaft: Maximilian von Bredow kochte bei "The Taste"
Fulda

Löffel mit Leidenschaft: Maximilian von Bredow kochte bei "The Taste"

"The Taste"-Finalist Max von Bredow über „The Taste“, Promi-Status und mehr.
Löffel mit Leidenschaft: Maximilian von Bredow kochte bei "The Taste"
Für ein glückliches Leben: Gnadenhof Lebensfroh ist Heimat für gerettete Kühe
Fulda

Für ein glückliches Leben: Gnadenhof Lebensfroh ist Heimat für gerettete Kühe

Fulda aktuell hat den Tiergnadenhof Lebensfroh in Heubach besucht und erlebt, wie glückliche Kühe leben.
Für ein glückliches Leben: Gnadenhof Lebensfroh ist Heimat für gerettete Kühe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.