Brillante Klaviermusik: Vier „Pianale“-Teilnehmer spielten in der City

Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
1 von 10
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
2 von 10
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
3 von 10
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
4 von 10
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
5 von 10
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
6 von 10
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
7 von 10
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.
8 von 10
Pianale-Teilnehmer konzertierten auf dem Fuldaer Buttermarkt.

Auf dem Klavier am Buttermarkt spielten am Montagabend Gareth Szakos, Noa Kapelyushnik, Kira Frolu und Shunta Morimoto. Sie alle sind Teilnehmer der diesjährigen „Pianale“.

Fulda. Die drei künstlerisch gestalteten Klaviere, die zum Stadtjubiläum derzeit in Fulda aufgestellt sind, kann jeder bespielen. Am Montagabend gab es aber nicht das, was man so im Vorbeigehen klimpern kann, sondern hochklassige Klaviermusik.

Ute Weyand, die Leiterin der „Pianale Akademie“, bei der begabte Pianisten aus aller Welt in Schlitz gegeneinander antreten und voneinander lernen, hatte vier junge Musiker mitgebracht, die am Montagnachmittag auf dem Klavier am Buttermarkt ein bisschen vom dem zeigten, was sie auf den 88 Tasten vollbringen können.

Opernmelodien Gareth Szakos, ein 23 Jahre alter Australier, spielte eine Etüde von Sergej Rachmaninow. Die 15 Jahre alte Israelin Noa Kapelyushnik machte einen Ausflug in die Welt der Oper „Der Barbier von Sevilla“ und Shunta Moromoto, 14 Jahre und aus Japan, begeisterte die Zuhörer des kleinen Open-Air-Konzertes mit dem letzten Satz einer Sonate von Rachmaninow. Den Abschluss machte die 19 Jahre alte Kira Frolu aus Rumänien. Sie spielte eine Bearbeitung aus Melodien von Georges Bizets Oper „Carmen“ – inklusive „Blumen-Arie“, „Habanera“ und dem „Zwei Peseten“-Chor.

Viel Applaus ernteten die vier jungen Musiker von den Zuhörern, die entweder extra zu dem Auftritt gekommen waren oder die Musik in den Cafés am Buttermarkt genossen. Weitere Informationen zur diesjährigen „Pianale“ und der „Pianale Junior“ gibt es unter www.pianale.com im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau sollte in Auto gezerrt werden: Mysteriöser Vorfall in Helpershain

Vorfall ereignete sich am vergangenen Montagabend in dem Ulrichsteiner Stadtteil
Frau sollte in Auto gezerrt werden: Mysteriöser Vorfall in Helpershain

20 Jahre "Perspektiva" mit dem 100. Mitglied gefeiert

100 Gesellschafter sind zum 20-jährigen Bestehen von "Perspektiva" teil der Netzwerks.
20 Jahre "Perspektiva" mit dem 100. Mitglied gefeiert

Berühmteste Fuldaer Porzellangruppen im Vonderau Museum zu sehen

Ausstellung vom 17. Dezember bis 16. Februar: Dauerleihgabe von Professor E. Hertel 
Berühmteste Fuldaer Porzellangruppen im Vonderau Museum zu sehen

Burghaun: Mit PKW in Mühlgraben in gestürzt

Burghaun: Mit PKW in Mühlgraben in gestürzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.