Bundespolizei - Mädchen können das auch

77 Mdchen am Girls`Day 2008 bei der Bundespolizeiabteilung HnfeldHnfeld. Auch in diesem Jahr hatten 77 Mdchen d

77 Mdchen am Girls`Day 2008 bei der Bundespolizeiabteilung Hnfeld

Hnfeld. Auch in diesem Jahr hatten 77 Mdchen die Gelegenheit, einen Einblick in die Arbeitswelt einer Einsatzabteilung der Bundespolizei, einem immer noch weitgehend mnnlich dominierten Berufsfeld, zu nehmen.

Wie sah der Tag bei der Bundespolizei in Hnfeld aus?

Eltern und Bekannte nahmen die Mdchen mit zum Dienst und stellten Ihnen zunchst ihren Arbeitsplatz vor. Nach anschlieender Begrung durch den Stellvertretenden Abteilungsfhrer der Bundespolizeiabteilung Hnfeld, Erster Polizeihauptkommissar Sven Mewes, wurde es praktisch fr die Schlerinnen:

Unter dem Motto Girls in Aktion erhielten die Mdchen Gelegenheit, Abteilungsangehrige als Polizeibeamte zum Anfassen kennen zu lernen, die persnliche Ausstattung von Polizeivollzugsbeamten auszuprobieren, sich in Spezialfahrzeugen umzusehen, Selbstverteidigungstechniken zu testen und Brnde zu lschen. Die Spezialkrfte und der Zentrale Versorgungsdienst der Untersttzungseinheit prsentierten und erklrten ihre Fhrungs- und Einsatzmittel.

Die interessierten jungen Damen wurden bei ihrem Hineinschnuppern in die vielfltigen beruflichen Mglichkeiten bei der Bundespolizei unter anderem durch die Gleichstellungsbeauftragte der Hnfelder Bundespolizeiabteilung, Frau Sandra Seidel, begleitet. Aus erster Hand konnten somit die vielfltigen Fragen zur Erweiterung des Berufswahlspektrums und zur Berufsorientierung bei der Bundespolizei aus weiblichem Blickwinkel beantwortet werden. Bei der Abschlussbesprechung uerten sich die Mdchen sehr positiv ber den hautnahen Einblick in die Berufspraxis bei der Bundespolizeiabteilung Hnfeld.

Zur Erinnerung an den Tag bei der Bundespolizeiabteilung Hnfeld erhielten die Mdchen eine Teilnahmeurkunde mit ihrem Bild am Arbeitsplatz der Angehrigen, Bekannten oder Elternteile. Die Bundespolizeiabteilung Hnfeld fhrt den Mdchen-Zukunftstag bereits zum 7. Mal in Folge durch. Mit jeweils 60 bis 80 Mdchen ist die Veranstaltung eine der grten ihrer Art in der Umgebung. Insgesamt mehr als 500 junge Frauen konnten durch diesen Tag einen Einblick in typische Mnnerberufe erhalten.

Die Girls`Day-Gste waren beeindruckt von der vielfltigen Berufswelt bei der Bundespolizei und wir als Ausrichter waren zufrieden, noch relativ unbekannte und frauenuntypische Berufsfelder positiv an die Frau , vielleicht an eine zuknftige Bewerberin, vermittelt zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wenn Retter sich bedroht fühlen

Zunehmende Gewalt und Aggressionen machen Mitarbeitern im Rettungsdienst zu schaffen / Spezielle Schulungen
Wenn Retter sich bedroht fühlen

Auto überschlägt sich auf A 66 - mehrere Insassen verletzt

Durch den schweren Verkehrsunfall kommt es aktuell zu Behinderungen auf der A 66 in Richtung Norden.
Auto überschlägt sich auf A 66 - mehrere Insassen verletzt

Kassenbon-Pflicht: Bürokratisches Monster

"Klartext"-Kommentar von Fulda aktuell-Redaktionsleiter Bertram Lenz zur Neuregelung ab 2020
Kassenbon-Pflicht: Bürokratisches Monster

Kassenbon-Irrsinn ab 2020: Das sagen IHK Fulda und osthessische Unternehmer

"Bürokratischer Schildbürgerstreich": Teilweise massives Unverständnis über Neuregelung ab Januar
Kassenbon-Irrsinn ab 2020: Das sagen IHK Fulda und osthessische Unternehmer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.