Bundeswehrsoldat überwältigt Straftäter im Bahnhof Fulda

21-Jähriger hatte gleichaltriges Opfer gemeinsam mit Komplizen beraubt und später verletzt 

Fulda - Ein couragierter Bundeswehrsoldat aus Hanau mischte sich am Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr in eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Bahnhof Fulda ein. Der Soldat kam einem 21-Jährigen aus Fulda zur Hilfe und brachte einen gleichaltrigen Schläger zu Boden. Er hielt ihn bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest.

Der Schläger soll sein Opfer zuvor in der Innenstadt, zusammen mit zwei weiteren Komplizen, überfallen und dabei 20 Euro Bargeld gestohlen haben. In der Bahnhofsunterführung hatte sich der Streit später fortgesetzt.

Der Fuldaer, ein Asylbewerber aus Afghanistan, erlitt dabei leichte Prellungen im Gesicht sowie einen abgebrochenen Zahn.

Dank des 26-jährigen Soldaten konnten weitere Straftaten verhindert werden. Bei der anschließenden Durchsuchung des Tatverdächtigen, dem 21-jährigen aus Oberaula, einem Asylbewerber aus Guinea, fanden die Bundespolizisten Bargeld und eine geringe Menge Marihuana.

Auf Vorhalt der Beamten räumte er den Überfall ein und gab dem Opfer das Geld zurück. Das Marihuana stellten die Beamten sicher. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Festgenommenen ein Strafverfahren eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0561/81616-0 oder an die Polizei in Fulda, Telefonnummer 0661/105 - 0.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bundesweit gesuchter Betrüger in Fulda geschnappt

Die Polizei fasst in dieser Woche einen 26 Jahre alten Mann, de wegen mehrerer Betrugsdelikte auf der Fahndungsliste stand.
Bundesweit gesuchter Betrüger in Fulda geschnappt

Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

Magistrat beschließt Anpassung der Sondernutzungssatzung.
Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

"Wir sind stärker als je zuvor": "Fssq"-Vorsitzender Andreas Goerke im FA-Interview

Andreas Goerke, der Vorsitzende des Fuldaer Bündnisses „Fulda stellt sich quer“, äußert sich zu Auflösungsgerücht und Plänen für die nächste Zeit.
"Wir sind stärker als je zuvor": "Fssq"-Vorsitzender Andreas Goerke im FA-Interview

Unfall bei dichtem Nebel nahe Jossa: Mann schwer verletzt

Pkw des 69-Jährigen prallt am Samstagnachmittag gegen Baum: Fahrer von Ersthelfern befreit
Unfall bei dichtem Nebel nahe Jossa: Mann schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.