Bundesweite Asthma- und Neurodermitistagung

Gut 330 Gesundheitsexperten trafen sich am Wochenende zur bundesweiten Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Asthmaschulung und Neurodermitisschulung.

Fulda. Die Region entwickelt sich immer mehr zur Gesundheitsregion. Gut 330 Gesundheitsexperten trafen sich am Wochenende auf Einladung der Fuldaer Kinder- und Jugendärzte Dr. Ansgar Forderer und Privatdozent Dr. Jens-Oliver Steiß zur bundesweiten Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Asthmaschulung (AGAS) und der Arbeitsgemeinschaft Neurodermitisschulung (AGNES) im Gemeindezentrum Künzell.

Eröffnet wurde die Fachtagung von einem ganz speziellen Fachpatienten, Wolfgang Mihm vom Comedy-Duo Wolf und Bleuel, der die Atem- und Lachmuskeln der Tagungsgäste auf Betriebstemperatur brachte. Künzells Bürgermeister Peter Meinecke und der Erste Beigeordnete und Gesundheitsdezernent des Landkreises Fulda, Dr. Heiko Wingenfeld, begrüßten die Teilnehmer aus  ganz  Deutschland  auf das Herzlichste.

Bereits im vergangenen Jahr hatten die beiden Organisatoren Dr. Ansgar Forderer und Privatdozent Dr. Jens-Oliver Steiß mit einem Ankündigungsflyer im Design der Markenkampagne Region Fulda bundesweit auf die Veranstaltung aufmerksam gemacht und sich damit als hervorragende Botschafter der Region erwiesen. Beide ließen es sich auch nicht nehmen als Gastgeschenke in Künzell spezielle Fuldaer Rucksäcke mit der Aufschrift AGAS und AGNES zu überreichen.

AGAS  und AGNES sind die Dachorganisationen aller Teams, die bei  Kindern und  Jugendlichen Asthma- und Neurodermitisschulungen nach  bundeseinheitlichen Qualitätsnormen in Deutschland  anbieten. Patientenschulungen, so die Organisatoren,  sind  ein sehr  wichtiger Baustein in  der  Betreuung chronisch  kranker  Patienten und werden von den  Krankenkassen finanziert. In Fulda bietet  das  Schulungsteam FAKT  (Fuldaer Asthma-Kindertraining) mit  seit  1997 regelmäßig Asthmaschulungen  für  Kinder und  Jugendliche an.  Neurodermitisschulungen werden von  der  Praxis PD Dr. Steiß und  Dr. Langner  durchgeführt.

Die Schulungen vermitteln den betroffenen Kindern und Jugendlichen und deren Familien alltagstaugliches Wissen, aber auch medizinische Grundkenntnisse sowie Verhaltenstrainings zur verbesserten Körperselbstwahrnehmung. Hierdurch  lernen sie, besser mit ihrer Erkrankung umzugehen. Im Vordergrund steht dabei die Erhöhung der Lebensqualität durch eine Verringerung der Auswirkungen im familiären sowie sozialen Bereich. Dabei zeichnen sich die Schulungen durch eine besondere  Interdisziplinarität der  Teams bestehend aus Ärzten, Psychologen, Sporttherapeuten, Kinderkrankenschwester sowie  Ernährungsfachkräften aus.

Die Künzeller Jahrestagung stand unter der Überschrift "Quo Vadis – auf zu neuen Ufern" und beschäftigte sich in zahlreichen Workshops und Symposien im Gemeindezentrum und zwölf Klassenräumen der angrenzenden Don Bosco Schule mit notwendigen Veränderungen im Schulungskonzept. Darüber hinaus wurde natürlich auch reichlich Raum für den interdisziplinären Erfahrungsaustausch geboten. Nicht zuletzt deshalb hatten die Veranstalter zwischen die beiden Arbeitstage einen Gesellschaftsabend im Fuldaer Museumscafe und im Museumskeller gelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Digital im Alter: Ehrenamtliche schulen Ältere 
Fulda

Digital im Alter: Ehrenamtliche schulen Ältere 

Hessens Digitalministerin Kristina Sinemus hat den Verein „Miteinander – Füreinander Oberes Fuldatal“ als Di@-Lotsen-Stützpunkt ausgezeichnet  
Digital im Alter: Ehrenamtliche schulen Ältere 
Erich Fischer wird neuer Präsident des Amtsgerichts Frankfurt
Fulda

Erich Fischer wird neuer Präsident des Amtsgerichts Frankfurt

Justizministerin Eva Kühne-Hörmann über den bisherigen Fuldaer Landgerichts-Präsidenten: „Erfahrung von der Pike auf“.
Erich Fischer wird neuer Präsident des Amtsgerichts Frankfurt
Sie sind immer im Einsatz: Pflegeserie (1) - Gespräch im „Mediana“
Fulda

Sie sind immer im Einsatz: Pflegeserie (1) - Gespräch im „Mediana“

Fulda aktuell startet die Pflegeserie mit einem Gespräch mit Pflegekräften aus der Region.
Sie sind immer im Einsatz: Pflegeserie (1) - Gespräch im „Mediana“
Sehr positive Resonanz auf Veranstaltungen des "City Marketing Hünfeld"
Fulda

Sehr positive Resonanz auf Veranstaltungen des "City Marketing Hünfeld"

Mitgliederversammlung in der "Stadthalle Kolpinghaus" / Kein Frühlingsmarkt wegen Coronavirus
Sehr positive Resonanz auf Veranstaltungen des "City Marketing Hünfeld"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.