DB-Trainingszentrum für Fulda?

+
Das in Frage kommende Areal in unmittelbarer Bahnhofsnähe

Deutsche Bahn will bis zu 380 Mitarbeiter täglich schulen / Firmengruppe "Werner" soll bauen

Fulda - Die Deutsche Bahn beabsichtigt, in Fulda ein als "Leuchtturmprojekt" geplantes Trainingszentrum ihres Bildungsträgers "DB Training" einzurichten. Bis zu 380 Mitarbeiter will das Unternehmen dort täglich schulen. In der Barockstadt soll damit eine von insgesamt 20 bundesweiten Trainingseinrichtungen für Mitarbeiter der Deutschen Bahn entstehen.

Die notwendigen Räumlichkeiten will die Fuldaer Firmengruppe "Werner" in unmittelbarer Umgebung des Fuldaer Bahnhofes realisieren. Auf dem Areal zwischen Magdeburger Straße, Zieherser Weg und Esperantostraße will das Fuldaer Unternehmen einen mehrgeschossigen Gebäudekomplex errichten, in dem die Deutsche Bahn als Ankermieter über 2.000 Quadratmeter Schulungs- und Büroflächen anmietet. Nach derzeitigem Planungsstand könnte die Inbetriebnahme des Trainingszentrums zur Jahresmitte 2019 erfolgen. Im Zuge des Projektes will die Deutsche Bahn auch ein Lehrstellwerk für die Ausbildung der Fahrdienstleiter in ihre bestehenden Räumlichkeiten im Werk nach Fulda verlagern.

„Wir begrüßen das Engagement der Deutschen Bahn in Fulda ausdrücklich“, betont Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, der sich von der Einrichtung des Trainingszentrums eine weitere Aufwertung des Kongress- und Tagungsstandortes Fulda sowie eine nachhaltige Stärkung als ICE-Standort verspricht. „Die Teilnehmer werden aus dem gesamten Bundesgebiet anreisen und teilweise für mehrere Tage in Fulda bleiben. Dies hat auch auf die lokalen Hotels und Gaststätten positive Effekte“, ist sich der Oberbürgermeister sicher. Die Stadt will das ambitionierte Projekt deshalb grundsätzlich unterstützen. Zurzeit werden die bauplanungsrechtlichen Gegebenheiten des Projektes geprüft.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

65 Meisterbriefe bei der Kreishandwerkerschaft

Fulda. Zumindest fr 65 junge Meisterinnen und Meister, die im Rahmen der Meisterfeier 2009 im Gemeindezentrum Knzell von Kreishandwerksmei
65 Meisterbriefe bei der Kreishandwerkerschaft
Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann
Fulda

Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann

Wegen des Coronavirus fallen für freischaffende Künstler wie die Fuldaer Sopranistin Christina Rümann sämtliche Einnahmen weg.
Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann
Kristin Heil in KRABAT: Herzklopfen auf der Festspielbühne
Fulda

Kristin Heil in KRABAT: Herzklopfen auf der Festspielbühne

Kristin Heil ist die Kantorka im Bad Hersfelder KRABAT von Joern Hinkel.Ihre erste Hauptrolle ist auf der Bühne der Stiftsruine etwas ganz besonderes.
Kristin Heil in KRABAT: Herzklopfen auf der Festspielbühne
„Tolles Team mit Typen“
Fulda

„Tolles Team mit Typen“

„Fulda aktuell“-Gespräch: Die „SG Barockstadt Fulda-Lehnerz“ vor dem Saisonstart am 14. August
„Tolles Team mit Typen“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.