DB-Trainingszentrum für Fulda?

+
Das in Frage kommende Areal in unmittelbarer Bahnhofsnähe

Deutsche Bahn will bis zu 380 Mitarbeiter täglich schulen / Firmengruppe "Werner" soll bauen 

Fulda - Die Deutsche Bahn beabsichtigt, in Fulda ein als "Leuchtturmprojekt" geplantes Trainingszentrum ihres Bildungsträgers "DB Training" einzurichten. Bis zu 380 Mitarbeiter will das Unternehmen dort täglich schulen. In der Barockstadt soll damit eine von insgesamt 20 bundesweiten Trainingseinrichtungen für Mitarbeiter der Deutschen Bahn entstehen.

Die notwendigen Räumlichkeiten will die Fuldaer Firmengruppe "Werner" in unmittelbarer Umgebung des Fuldaer Bahnhofes realisieren. Auf dem Areal zwischen Magdeburger Straße, Zieherser Weg und Esperantostraße will das Fuldaer Unternehmen einen mehrgeschossigen Gebäudekomplex errichten, in dem die Deutsche Bahn als Ankermieter über 2.000 Quadratmeter Schulungs- und Büroflächen anmietet. Nach derzeitigem Planungsstand könnte die Inbetriebnahme des Trainingszentrums zur Jahresmitte 2019 erfolgen. Im Zuge des Projektes will die Deutsche Bahn auch ein Lehrstellwerk für die Ausbildung der Fahrdienstleiter in ihre bestehenden Räumlichkeiten im Werk nach Fulda verlagern.

„Wir begrüßen das Engagement der Deutschen Bahn in Fulda ausdrücklich“, betont Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, der sich von der Einrichtung des Trainingszentrums eine weitere Aufwertung des Kongress- und Tagungsstandortes Fulda sowie eine nachhaltige Stärkung als ICE-Standort verspricht. „Die Teilnehmer werden aus dem gesamten Bundesgebiet anreisen und teilweise für mehrere Tage in Fulda bleiben. Dies hat auch auf die lokalen Hotels und Gaststätten positive Effekte“, ist sich der Oberbürgermeister sicher. Die Stadt will das ambitionierte Projekt deshalb grundsätzlich unterstützen. Zurzeit werden die bauplanungsrechtlichen Gegebenheiten des Projektes geprüft.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auswirkungen auch in Osthessen: "Poco Möbel" wird Teil der "XXXLutz"-Gruppe

Unternehmensgruppe hatte im Herbst "Möbel-Buhl" in Fulda und Wolfsburg übernommen, "Poco" in Petersberg eröffnet
Auswirkungen auch in Osthessen: "Poco Möbel" wird Teil der "XXXLutz"-Gruppe

Unachtsam nach rechts abgebogen: Radfahrer prallt in PKW und wird in ein Krankenhaus eingeliefert

Am Mittwoch gegen 17.20 übersah ein Opel-Fahrer aus Fulda einen 55-jährigen Fahrradfahrer - es entstand ein Schaden in Höhe von 450 Euro.
Unachtsam nach rechts abgebogen: Radfahrer prallt in PKW und wird in ein Krankenhaus eingeliefert

Vorfahrt auf L3176 missachtet: Zeugen zum Unfallhergang werden gesucht.

69-Jährige missachtet die Vorfahrt einer aus Moldes kommenden Mercedes-Fahrerin - Vorwürfe wegen zu schnellen Fahrens wurden ebenfalls erhoben.
Vorfahrt auf L3176 missachtet: Zeugen zum Unfallhergang werden gesucht.

Enkeltrickbetrüger erbeutet in Fulda mehrere tausend Euro

76 Jahre alte Seniorin aus der "Fulda Galerie" betrogen: Polizei warnt
Enkeltrickbetrüger erbeutet in Fulda mehrere tausend Euro

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.