´Bunt statt Blau´

Fulda.Kreativitt und Kpfchen gegen Komasaufen: Schler aus Fulda haben Sieger-Plakate gegen den zunehmenden Alkoholmissbrauch v

Fulda.Kreativitt und Kpfchen gegen Komasaufen: Schler aus Fulda haben Sieger-Plakate gegen den zunehmenden Alkoholmissbrauch von Kindern und Jugendlichen entworfen. Mit ihrer Idee gewinnen die jungen Knstler bei der DAK-Aktion bunt statt blau" fordere Pltze im Landeswettbewerb Hessen und erhalten dafr Sachpreise. Christina Walther und Karolin Frohnapfel belegten von der Marienschule in Fulda einen tollen 5. Platz in Hessen. Jenny Krmer, Helena Gremm und Evelyne Wjatkin von der Brder-Grimm- Schule in Fulda belegten den 6. Platz und Marie Scheicherdt, Kim Schneider, Victoria Haak sowie Franziska Hainer ebenfalls von der Marienschule in Fulda erreichten den 9. Platz. Die Bilder der Mdchen zeigen leere Alkoholflaschen, den blauen Planeten oder Totenkpfe zusammen mit dem Spruch Lieber bunt, statt Blau" oder Tod einer Unschuldigen".

Vom 1. Mrz bis 30. April haben sich bundesweit 7.500 Schler an der Aktion der Krankenkasse gegen den zunehmenden Alkoholmissbrauch von Kindern und Jugendlichen beteiligt. Beim Komasaufen sprechen die Teilnehmer eine sehr einfache und klare Sprache", erklrt DAK-Chefin Tanja Schreiber-Ries. Trinken ist nicht cool. Die Plakate decken die dunkle Seite schonungslos auf. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Die vielen bunten Bilder setzen so ein eindrucksvolles Zeichen gegen blaue Kids."

Neben dem Plakatwettbewerb haben auch in Hessen viele Schulen zustzliches Infomaterial zum richtigen Umgang mit Bier, Schnaps und Wein angefordert.

Durch die hohe Schlerbeteiligung ist der DAK-Plakatwettbewerb bunt statt blau" ein groer Erfolg", betont der Hessische Minister fr Arbeit, Familie und Gesundheit Jrgen Banzer.. Wichtig ist jetzt, dass durch bunt statt blau" auch verstrkt im Unterricht ber Alkoholmissbrauch gesprochen wird und sich insgesamt die Krankenhauseinlieferungen von Jugendlichen reduzieren." Allein 2008 wurden bundesweit 25.700 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 20 Jahren mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt. In den vergangenen fnf Jahren hat sich die Zahl der Behandlungen fast verdoppelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Fulda

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen

Der Benzinpreis nähert sich historischem Hoch: Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Mario Petry ist neuer Vertriebschef von „Förstina Sprudel“
Fulda

Mario Petry ist neuer Vertriebschef von „Förstina Sprudel“

Mario Petry ist neuer Vertriebschef von „Förstina Sprudel“
350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“
Fulda

350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“

Offroad-Messe auf 100.000 Quadratmetern mit Stargast Joey Kelly findet vom 21. bis 24. Oktober in Bad Kissingen statt.
350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“
„Glasarche“ ist an Point Alpha angekommen
Fulda

„Glasarche“ ist an Point Alpha angekommen

Die Verantwortung für den Schutz und Erhalt der Natur über Ländergrenzen hinweg in die Hand nehmen: Mit rund 100 Gästen, darunter Thüringens Ministerpräsident Bodo …
„Glasarche“ ist an Point Alpha angekommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.